Leiden Sie an Eisenmangel?

© Karolina Grabowska / Kaboompics

Weltweit leiden etwa 1,5 Milliarden Menschen an Eisenmangel. Einige Bevölkerungsgruppen, wie beispielsweise Frauen oder Vegetarier, sind besonders gefährdet. Eisen ist im Körper vor allem für die Bildung des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin - und damit für den Sauerstofftransport – von Bedeutung. Um einem Eisenmangel vorzubeugen, sollte man täglich ein bis zwei Milligramm Eisen zu sich nehmen, etwa durch den Verzehr von magerem Fleisch oder Vollkornprodukten. Liegt über einen längeren Zeitraum ein Eisenmangel vor, kann sich dies durch Symptomen wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Blässe bemerkbar machen.

Wird Ihr Körper mit genügend Eisen versorgt? Machen Sie jetzt den Test.

Test starten