Anzeige

Zahnzwischenräume reinigen – so stärkt GUM die Mundgesundheit!

Frau reinigt Zahnzwischenräume mit GUM Zahnseide © Voyagerix – stock.adobe.com

Wie wichtig tägliches Zähneputzen ist, lernt jedes Kind. Was jedoch selbst viele Erwachsene nicht wissen: Auch die richtige Pflege der Zahnzwischenräume ist entscheidend – und zwar nicht nur für die Mundgesundheit, sondern auch für die allgemeine Gesundheit. Denn eine unzureichende Mundhygiene kann die Entstehung zahlreicher Krankheiten begünstigen – nicht nur im Mundraum, sondern im ganzen Organismus. Grund genug, der Interdentalraumreinigung ab sofort mehr Aufmerksamkeit zu schenken! Ein breites Sortiment an praktischen Helfern für die Pflege der Zahnzwischenräume bietet die Marke GUM – so findet sich für alle Bedürfnisse und Vorlieben die passende Lösung!

Zahnzwischenräume brauchen besondere Pflege

Beim normalen Zähneputzen werden nur etwa 60 Prozent der Zahnoberflächen gereinigt, denn eine einfache Zahnbürste kann die Zahnzwischenräume nicht richtig erreichen. Auch Speichel, der eine reinigende Wirkung hat, kann nur schwer in die Zahnzwischenräume gelangen. In der Folge sammeln sich dort Essensreste an und es bildet sich weicher Zahnbelag (Plaque), der in großer Zahl schädliche Bakterien enthält. Wird diese Plaque nicht regelmäßig und gründlich entfernt, können die Plaque-Bakterien der Mund-, Zahn- und Allgemeingesundheit dauerhaft schaden.

Aus diesem Grund sind die Bereiche zwischen den Zähnen besonders anfällig für Karies und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), die sich zu Entzündungen des Zahnhalteapparats (Parodontitis) entwickeln können. Als Zahnhalteapparat oder Zahnbett werden die Strukturen bezeichnet, durch die die Zähne im Kiefer verankert sind, also Zahnfleisch, Haltefasern, Knochen und Wurzeloberfläche. Die dort entstehenden Entzündungen äußern sich durch Zahnfleischbluten, Schmerzen, Schwellungen oder Rötungen des Zahnfleischs und können sogar dessen Rückgang sowie den Verlust von Zähnen zur Folge haben.

Wie die Mundgesundheit die Allgemeingesundheit beeinflusst

Werden die Zähne nicht ausreichend von Plaque gereinigt, kann das nicht nur zu Problemen im Bereich von Mund und Zähnen führen, sondern negative Effekte auf die gesamte Gesundheit haben.

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die schädlichen Plaque-Bakterien und entzündungsfördernden Botenstoffe, die mit einer Parodontitis einhergehen, über den Blutkreislauf weiterwandern und – vermutlich über Stoffwechselprodukte – an anderen Stellen des Körpers Schaden anrichten können.1 Man bezeichnet diesen Vorgang auch als Bakteriämie.

Mögliche Folgen sind beispielsweise:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall infolge von Arterienverkalkung
  • Diabetes
  • eine Entzündung der Herzklappe oder Herzinnenhaut (Endokarditis)
  • Rheuma
  • Leberverfettung (nicht-alkoholische Fettlebererkrankung)
  • ein erhöhtes Risiko für Fehlgeburten in der Schwangerschaft

Interdentalraumreinigung als tägliche Routine

Der wichtigste Baustein bei der Behandlung von Zahnfleischentzündungen ist eine gründliche Mundhygiene. Viele Betroffene glauben zwar, bei Zahnfleischbluten und empfindlichem Zahnfleisch sei es besser, einige Tage auf die Zahnreinigung zu verzichten, um das Zahnfleisch zu schonen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Gerade in solchen Fällen ist eine penible Zahnpflege unerlässlich, um eine weitere Vermehrung der Bakterien und das Fortschreiten der Entzündung zu verhindern. Neben dem Zähneputzen beinhaltet dies auch die tägliche und gründliche Reinigung der schwer erreichbaren Zahnzwischenräume, um Speisereste und Zahnbelag zu entfernen.

Die Interdentalraumreinigung spielt aber nicht nur eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Zahnproblemen, sondern auch bei deren Vorbeugung – Zahnärzte bezeichnen dies als Prophylaxe. Jeder kann selbst dazu beitragen, der Entstehung von Karies und Entzündungen im Mundbereich vorzubeugen: durch eine gründliche und konsequente Mund- und Zahnhygiene, bei der das Zähneputzen durch die Reinigung der Zahnzwischenräume ergänzt wird. Wie wirksam die Kombination dieser beiden Maßnahmen im Vergleich zum alleinigen Zähneputzen ist, konnte auch eine aktuelle Studie belegen.2

Es lohnt sich also, die Interdentalraumreinigung in die tägliche Zahnpflege-Routine aufzunehmen. Vielen Menschen erscheint dies vielleicht zu mühsam oder zeitraubend. Doch mit etwas Übung und den richtigen Hilfsmitteln gelingt die Reinigung der Zahnzwischenräume ganz leicht und dauert nur wenige Minuten.

Wie reinigt man eigentlich seine Zahnzwischenräume?

Bei der Reinigung der Interdentalräume kommt es auf die richtige Technik an, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wie Sie am besten vorgehen und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie auf der Webseite von Sunstar GUM.

Zahnzwischenräume reinigen – womit?

Jedes Gebiss ist anders: Manche Menschen haben weite Zahnzwischenräume, andere enge. Während die einen eine Zahnspange tragen, haben die anderen Kronen, Brücken oder Implantate. Aus diesem Grund gibt es für die richtige Interdentalraumreinigung keine universelle Lösung: So individuell wie die Zähne der Menschen sind auch die Hilfsmittel, mit denen man die Zahnzwischenräume säubern kann. Sie unterscheiden sich in Größe, Form und Handhabung, sodass für jeden eine passende Lösung bereitsteht.

Auf welches Mittel Ihre Wahl letztlich fällt, ist dabei gar nicht so entscheidend – solange Sie sich damit wohlfühlen! Studien deuten zwar darauf hin, dass Interdentalbürsten oder Gummi-Interdentalreiniger der Zahnseide in Bezug auf Wirksamkeit und Handhabung überlegen sind.2,3,4 Doch auch wenn Sie lieber zur Zahnseide greifen, gilt: Am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Zahnzwischenräume überhaupt reinigen – und das idealerweise täglich! Daher sollten Sie das "Werkzeug" auswählen, das am besten zu Ihren Bedürfnissen und Vorlieben passt und mit dessen Anwendung Sie gut zurechtkommen. Damit erweisen Sie Ihrer Gesundheit langfristig einen großen Gefallen!

GUM – praktische Helfer für die Interdentalraumreinigung

Frau nutzt GUM Softpicks zur Reinigung der Zahnzwischenräume

 

Mit den GUM-Produkten von Sunstar steht Ihnen ein großes Sortiment an unterschiedlichen Helfern für die tägliche Mund- und Zahnpflege zur Verfügung. Alle Produkte wurden auf Basis jahrelanger wissenschaftlicher Forschung entwickelt und werden von Zahnärzten und Dentalhygienikern empfohlen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Lösungen für die Zahnzwischenraumreinigung vor und erklären, für wen sich welches Produkt am besten eignet.

GUM Expanding Floss: Zahnseide für saubere Zahnzwischenräume

GUM Expanding Floss

 

Zahnseide gilt als Klassiker zur Reinigung der Zahnzwischenräume. GUM Expanding Floss ist ein leicht gewachstes, aber flauschiges Reinigungsband, mit dem die Bereiche zwischen den Zähnen wirksam und gründlich gereinigt werden können. Denn die Zahnseide bauscht sich während der Reinigung auf und passt sich so optimal den individuellen Zahnzwischenräumen an.

GUM Expanding Floss eignet sich besonders gut für normale bis weite Zahnzwischenräume sowie für sensible Zähne und empfindliches Zahnfleisch. Für sehr enge Zahnzwischenräume verwenden Sie am besten GUM Easy Floss, das aus einem dünneren, satinartigen Reinigungsband besteht.

GUM SOFT-PICKS: Professionelle Interdentalreiniger für jedermann

GUM Soft-Picks

 

Die GUM SOFT-PICKS sind Interdentalreiniger aus Gummi und perfekt geeignet, um Zahnbelag und Essensreste aus den Interdentalräumen zu entfernen. Daneben massieren die weichen Gummiborsten sanft das Zahnfleisch und fördern so dessen Durchblutung.

Die Reiniger sind metallfrei, bestehen aus hochwertigem Kunststoff und sind aufgrund ihrer einfachen und sicheren Anwendung auch für Anfänger geeignet, die noch nicht viel Übung bei der Interdentalreinigung oder Schwierigkeiten bei der Anwendung von Zahnseide haben. Auch für unterwegs sind die komfortablen GUM SOFT-PICKS der ideale Begleiter.

Ihnen stehen hierbei zwei Varianten der SOFT-PICKS zur Verfügung:

  • GUM SOFT-PICKS Comfort Flex: Der flexible Griffbereich sorgt für eine bessere Erreichbarkeit der Interdentalräume. Abhängig von der Größe Ihrer Zahnzwischenräume sind auch die SOFT-PICKS Comfort Flex in drei unterschiedlichen Größen erhältlich.
  • GUM SOFT-PICKS Advanced: Durch die innovative Kurvenform erreichen Sie hiermit die schwer zugänglichen hinteren Backenzähne noch einfacher.

GUM TRAV-LER: Interdentalbürsten für jedes Bedürfnis

GUM Trav-ler

 

Bei den GUM TRAV-LER handelt es sich um drahtgebundene Interdentalbürsten, auch bekannt als Zahnzwischenraumbürsten. Sie zeichnen sich aus durch einen ergonomischen Griff, einen bis zu 90 Grad biegsamen Hals und ihre innovative Dreiecks-Borstenstruktur. Die kleinen Bürstchen mit den nylonummantelten Borsten stehen in zehn verschiedenen Formen und Größen zur Verfügung – so finden Sie für jeden Zahnzwischenraum die ideal geeignete Interdentalbürste.

Mit den GUM TRAV-LER Interdentalbürsten ist jeder gut beraten. Besonders empfehlenswert sind sie beispielsweise für Personen mit Implantaten, Kronen oder Zahnspangen.

Wo sind die GUM-Produkte erhältlich?

Die GUM-Produkte zur Reinigung der Zahnzwischenräume erhalten Sie in Zahnarzt-Praxen, Apotheken und ausgewählte Produkte bei Müller und in den dm-Drogeriemärkten. Entdecken Sie außerdem jetzt das vollständige Sortiment im Online-Shop unter www.shop-gum.de.

Aktualisiert: 06.10.2020 - Autor: Silke Hamann, Medizinredakteurin