Lifeline Logo

Fit im Flieger - so reisen Sie bequem

Im Flugzeug © Lukas Bieri

Sommer, Sonne, Strand und Meer - wer kann, reist jetzt gern in den Süden, um unserem unbeständigen Wetter zu entgehen. Um einen exotischen Badeurlaub machen zu können, muss jedoch oft ein Langstreckenflug von mehreren Stunden in Kauf genommen werden. Damit Sie fit und ausgeruht an Ihrem Urlaubsziel ankommen, hier einige gesunde Tipps:

  • Halsschmerzen oder Heiserkeit sind häufige Symptome nach langen Flugreisen. Der Grund liegt an der Klimaanlage des Flugzeuges. Die geringe Luftfeuchtigkeit trocknet die Schleimhäute von Mund und Rachen aus; dadurch können sich Viren und Bakterien besser an den Schleimhäuten festsetzen. Die Folge: man wird schneller krank. Deshalb ist es wichtig, während eines langen Fluges etwa 0,5 - 1 Liter mehr Wasser oder verdünnte Fruchtsäfte als sonst zu trinken, damit die Schleimhäute immer feucht bleiben.
  • Nehmen Sie ein Spray mit physiologischer Kochsalzlösung aus der Apotheke mit und sprühen Sie sich die Lösung alle 30 Minuten in die Nase; das vermindert die unangenehme Austrocknung der Nasenschleimhaut. Das sollten Sie auch noch einige Tage nach dem Flug an Ihrem Ferienort tun.
  • Meiden Sie vor dem Flug blähende Speisen und trinken Sie kein kohlensäurehaltiges Mineralwasser. Das kann in luftiger Höhe zu Blähungen führen.
  • Im Schlaf wird der Organismus bei einem Langstreckenflug am wenigsten belastet.
  • Auftretende Schlafprobleme und Aufgeregtheit lassen sich durch ein mildes Baldrianpräparat lindern.
  • Alkoholische Getränke und Kaffee sollten im Flugzeug besser nicht getrunken werden, da sie wasssertreibend sind.
  • Auch gesunde Menschen haben nach einem Langstreckenflug Wadenkrämpfe, Venenbeschwerden und Durchblutungsstörungen in den Beinen.
  • Ihr Kreislauf dankt es Ihnen, wenn Sie sich bewegen. Stehen Sie immer wieder auf und gehen Sie umher. So verbessern Sie den Rückstrom des venösen Blutes.
  • Lockern Sie während des Fluges Kleider und Gürtel. Ziehen Sie im Flugzeug die Schuhe aus und lagern Sie die Beine hoch, am besten auf einer Reisetasche. Massieren Sie die Füße und machen Sie mit den Zehen Gymnastikübungen.
  • Denken Sie auch an ein wärmendes Kleidungsstück, denn mitunter ist es im Flugzeug kühl.
  • Nach einem langen Flug fühlen sich viele aufgrund der Zeitverschiebung wie gerädert. Wenn Sie landen, ist der Körper oft auf Nachtruhe programmiert. An ihrem Zielort aber ist ein strahlender Tag. Sie sind müde, gereizt, unkonzentriert, lustlos. Gegen die körperlichen Folgen der Zeitzonenverschiebung, den so genannten Jet-lag, können Sie sich am besten helfen, indem Sie schon vorher Ihren Schlaf- / Wachrhythmus auf die Zeit an Ihrem Urlaubsort einstellen.
  • Leiden Sie an einer chronischen Erkrankung sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob und unter welchen Bedingungen ein Langstreckenflug für Sie in Frage kommt.

Aktualisiert: 01.06.2012 – Autor: gesundheit.de

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?