Wie erfolgreich ist Tuina?

Große Nachfrage

Die deutsche Tuina-Akademie in Bad Füssing schreibt, dass die Nachfrage nach der "Akupunktur ohne Nadeln" ständig steigt. „Viele Menschen haben Angst vor den Nadelstichen bei der Akupunktur", sagt Dr. Sun, seit 1997 Chefarzt im Deutschen Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin in Bad Füssing. "Vor allem für Kinder ist Tuina deshalb ideal. Etwa bei akuten Schmerzen können Mütter ihre Kinder nach entsprechender Schulung sogar problemlos aber wirkungsvoll selbst behandeln", sagt Dr. Sun.

Bei welchen Symptomen wird Tuina eingesetzt?

Im Mittelpunkt der Kurse stehen die Tuina-Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen Gelenkarthrosen, Säuglings- und Kinderkrankheiten, Sportverletzungen, Geburtshilfe und gynäkologischen Erkrankungen, Stressabbau und vielem anderen mehr. Nun sollen auch erstmals Kurse für medizinische Laien zur Selbstbehandlung von Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Stress angeboten werden. Um der Nachfrage gerecht zu werden bildet deshalb die Deutsche Tuina Akademie zusammen mit der Universität Shandong in Deutschland in Leipzig und in Bad Füssing immer mehr Tuina-Therapeuten aus. Ein profundes Wissen über die Meridiane und Akupunkturpunkte ist absolute Grundlage für einen Tuina-Masseur.

Therapieerfolge

Deutschlands Krankenkassen beschlossen kürzlich, Akupunktur zur Behandlung von Kniearthrosen und Rückenschmerzen zuzulassen. Eine langjährige Studie hatte die Wirksamkeit der Akupunktur bei 60 bis 70 Prozent der Patienten bestätigt. Chinesische Studien belegen, dass die Wirkung von Tuina beim selben Krankheitsbild mit bis zu 87 Prozent noch deutlich höher liegt, sagt Dr. Sun.

Aktualisiert: 13.02.2017
Autor*in: bo

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?