Heiße Zitrone

7 / 7

Eine Tasse heiße Zitrone soll bei Schnupfen, Halsschmerzen & Co. wahre Wunder wirken. Tatsächlich ist es jedoch so, dass sich eine Erkältung nicht durch eine erhöhte Vitamin C-Zufuhr behandeln lässt. Stattdessen sollten Sie Vitamin C besser vorbeugend einnehmen.

Wenn Sie sich eine heiße Zitrone frisch zubereiten, übergießen Sie den Zitronensaft keinesfalls mit kochendem Wasser, denn Vitamin C ist sehr hitzeempfindlich. Ist das Wasser zu heiß, geht der wertvolle Inhaltsstoff bereits verloren, bevor er überhaupt in den Körper gelangt.

Tipp: Wenn Sie gerade einmal keine Zitronen vorrätig haben, können Sie es anstatt mit einer heißen Zitrone auch einmal mit einer heißen Orange versuchen. Pressen Sie dafür den Saft einer Orange aus, übergießen Sie ihn mit warmem Wasser und süßen Sie bei Bedarf etwas mit Honig nach.

  • Heiße Schokolade
  • Tee
  • Glühwein
  • Kaffee
  • Heiße Milch
  • Apfel-Zimt-Punsch
  • Heiße Zitrone