Offenes Bein - Ursachen und Diagnose

Krankengeschichte und körperliche Untersuchung

Das Geschwür selbst ist leicht zu erkennen. Für die Behandlung unabdingbar ist allerdings die Unterscheidung nach der Ursache. Diese ergibt sich häufig bereits durch den Befund.

Typisch für venöse Beingeschwüre sind länger bestehende Beinschwellungen und zusätzliche Hautveränderungen wie bräunliche Flecken (Stauungsflecken durch die Auswanderung von roten Blutkörperchen und Ablagerung ihrer Abbauprodukte) oder fehlende Pigmentierungen (Atrophie blanche), Hautschrumpfungen und verhärtungen (Induration) sowie ein Venenkranz an den Fußrändern (Corona phlebectatica). Das Geschwür liegt in der Regel an den Fußknöcheln, v. a. an den Innenseiten. Nicht selten nässt es und Bakterien siedeln sich an. Dies erzeugt einen fauligen Geruch.

Arterielle Beingeschwüre zeigen sich zunächst eher an den Zehen, den Fersen und Fußballen. Die Füße und Beine sind kühl und blass, die Geschwüre schmerzen häufig.

Daneben lässt sich durch die Krankengeschichte meist auf die Ursache schließen – oft sind langjährige venöse Leiden bzw. Krampfadern oder Thrombosen bekannt; bei den arteriellen Geschwüren liegt häufig eine Zuckerkrankheit oder ein Bluthochdruck vor, die Betroffenen rauchen oder haben erhöhte Blutfettwerte.

Weitere Untersuchungen

Im Mittelpunkt der apparativen Diagnostik steht eine spezielle Ultraschalluntersuchung (Dopplersonografie) der Gefäße, mit der sowohl die Venen als auch die Arterien beurteilt werden können. Bei vermuteter Thrombose kann eine Kontrastmitteluntersuchung der Venen (Phlebografie) durchgeführt werden, bei arteriellen Verschlüssen eine der Arterien (Angiografie).

Besteht Verdacht auf eine Hautveränderung anderer Ursache, wird eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen, liegt eine Infektion vor, werden die Erreger bestimmt, um eine passende Antibiotikatherapie einleiten zu können. Mit einer Blutprobe lassen sich Blutzucker-, Fettstoffwechsel- und Gerinnungsstörungen aufdecken. Daneben steht noch eine ganze Reihe spezieller diagnostischer Verfahren zur Verfügung