Mundgeruch

Wer Mundgeruch hat, wird meist von anderen Menschen gemieden. Aus dem Mund zu riechen ist unangenehm. Auch für den Betroffenen selbst. Gründe, warum man aus dem Mund reichen kann, gibt es viele. Kurzfristiger Mundgeruch wird meist durch scharfe Speisen ausgelöst, wie zum Beispiel Knoblauch. Diese Art des Übelriechens ist jedoch nur von kurzer Dauer und stellt kein medizinisches Problem dar. Anders verhält es sich mit schlechtem Atem im Dauerzustand. Die häufigste Ursache hierfür ist direkt im Mund zu finden, meist durch eine Fäulnis. So können etwa Karies, entzündetes Zahnfleisch oder Reste von Zahnwurzeln, die im Kiefer langsam verfaulen schuld sein. In selteneren Fällen kommt der Mundgeruch als Nebenerscheinung von anderen Erkrankungen zustande, so etwa bei Diabetes, Nierenversagen, entzündeten Mandeln oder Nasennebenhöhlen. Aber auch durch Stress und Rauchen kann der Atem übel riechen. Wissenswertes zum Thema Mundgeruch und Tipps, was dagegen hilft.

Themengebiete

Mundgeruch beseitigen

Viele Betroffene glauben, dass man gegen Mundgeruch nichts tun kann - dabei ist das häufig ganz einfach. Meistens entsteht der unangenehme Geruch nämlich durch Fäulnisprozesse im Mund, die man mit... mehr