Heilpflanzen

Medizin direkt aus der Natur: Aloe Vera, Lavendel, Baldrian, Johanniskraut und viele weitere Pflanzen werden schon seit Jahrhunderten in der Medizin eingesetzt. Aktuell verwenden immer mehr Menschen Pflanzen zur Behandlung von Krankheiten und Alltagsproblemen wie Schlafmangel oder Stress. Während die Aloe Vera Pflanze hauptsächlich zur Verbesserung der Haut verwendet wird, sollen Baldrian und Lavendel zur Beruhigung führen und Knoblauch den gesamten Körper stärken. Thymian, Fenchel, Estragon und Majoran können nicht nur zum Kochen verwendet werden, sie finden ihren Einsatz auch in der Medizin. In der Medizin verwendete Pflanzen und Kräuter sollen eine sanfte Verbesserung und Heilung der verschiedenen Krankheiten bewirken.

Themengebiete

Heilwirkung von Küchenkräutern

In vielen Küchen finden sich neben Salz und Pfeffer auch Gewürze wie Dill, Rosmarin, Basilikum oder Thymian. Die Kräuter sind jedoch nicht nur zum Würzen geeignet, sondern helfen auch bei... mehr


Aloe Vera mobilisiert Abwehrkräfte

Aloe Vera - ein uraltes Naturheilmittel ist seit einigen Jahren zu größtem Ruhm gelangt. Mittlerweile enthalten viele medizinische und kosmetische Produkte Aloe Vera. Äußerlich wie innerlich wird... mehr


Baldrian mit beruhigender Wirkung

Wissenschaftler haben im Baldrian über hundert Inhaltsstoffe nachgewiesen. Vermutlich löst erst ihr Zusammenspiel die schlaffördernde und angstlösende Wirkung des Baldrians aus. Diese tritt, wie... mehr


Basilikum - Das königliche Gewürz

Das vermutlich aus Indien stammende Basilikum gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütler. Es passt zu Fisch, Kräutersaucen, Fleisch, Geflügel, Rührei und Kartoffeln, verfeinert aber auch den... mehr


Diese Wirkung hat Efeu auf die Gesundheit

Wohl jeder kennt den Efeu, der sich mit seinen kräftigen Trieben an Mauern und Bäumen empor rankt oder am Waldboden entlang kriecht. Seine heilende... mehr


Estragon - der "Kleine Drache"

In der Volksheilkunde wird Estragon eine heilende Wirkung auf die Verdauung nachgesagt. So soll er die Verdauung stärken und Abhilfe bei rheumatischen Schmerzen schaffen. Doch seine gesundheitliche... mehr


Eukalyptus

Früher wurde Eukalyptus für seine desinfizierende Wirkung geschätzt. Heute ist das Eukalyptus-Öl eine beliebte Zutat für Bonbons und Erkältungsmittel. Der ursprünglich in Australien wachsende... mehr


Ginkgo hilft bei Konzentrationsschwäche

In Asien wird der Ginkgo schon seit langem als Heilpflanze eingesetzt – unter anderem wird er zur Behandlung von Asthma, Kreislaufstörungen,... mehr


Holunder – Blüten gegen Erkältungen

Schon die griechischen Ärzte im Altertum nutzten Holunder als Heilkraut. Heute wird er vor allem als schweißtreibendes Mittel bei Erkältungen... mehr


Ingwer: Hilfreich bei Erkältungen

Ingwer ist nicht nur in der Küche beliebt – auch in der Medizin findet die scharfe Knolle zunehmend Beachtung. Beispielsweise greifen viele Menschen bei einer Erkältung auf Ingwer zurück. Wir... mehr


Katzenminze beruhigt und entspannt

Katzenminze wirkt nicht nur auf Katzen euphorisierend. Während die Stubentiger vom Duft der Pflanze völlig aufgekratzt werden, hat sie auf Menschen eher eine beruhigende, entspannende Wirkung.... mehr


Kava Kava - Wurzel aus der Südsee

Kava Kava ist ein natürliches Heilmittel mit beruhigender Wirkung bei nervösen Angst- und Unruhezuständen sowie zur Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit. Zugelassen als Arzneimittel ist es... mehr


Knoblauch – tolle Knolle mit heilenden Kräften

Knoblauch ist rund ums Jahr in unseren Supermärkten zu bekommen. Am Geruch scheiden sich die Geister, doch die gesundheitliche Wirkung von Knoblauch... mehr


Kümmel und Kreuzkümmel

Kümmel und Kreuzkümmel unterscheiden sich im Geschmack und finden daher Verwendung in den unterschiedlichsten Rezepten. Sie haben jedoch beide eine positive Wirkung auf die Verdauung, regen den... mehr


Majoran: Wohltuend bei Magenbeschwerden

Majoran wird häufig in der Küche zum Würzen eingesetzt, kann aber auch bei verschiedenen Beschwerden wie Magenschmerzen oder Blähungen hilfreich... mehr


Mariendistel - sanfte Medizin für die Leber

Ursprünglich stammt die Mariendistel aus den warmen Ländern rund ums Mittelmeer und Kleinasien. Während sie früher zur Anregung des Milchflusses... mehr


Melisse - sanfte Medizin für Körper und Seele

Wegen ihres zitronenartigen Geruchs wird die Melisse meist als "Zitronenmelisse“ bezeichnet. Melisse wirkt entkrampfend, beruhigend, antibakteriell... mehr


Mönchspfeffer

Extrakte aus den Früchten des Mönchspfeffers gehören zu den am häufigsten verordneten Arzneimitteln gegen Beschwerden vor der Menstruation wie Schmerzen, Reizbarkeit oder Wassereinlagerungen. Auch... mehr


Oregano: Gewürz mit heilender Wirkung

Oregano ist heutzutage allgemein als "Pizzagewürz" bekannt. Das herb-aromatisch duftende Kraut ist aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken, obwohl es erst seit ca. 200 Jahren zum Würzen... mehr


Rosmarin - der "Tau des Meeres"

Rosmarin wird nicht nur als Küchengewürz verwendet, sondern kommt aufgrund seiner entzündungshemmenden und krampflösenden Wirkung auch als Heilmittel zum Einsatz. So kann er beispielsweise das... mehr


Rotklee - Wirkung und Nebenwirkungen

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die bis dato unbekannte Wirkung von Rotklee (auch bekannt als Wiesen-Klee oder Trifolium pratense) entdeckt. Als Kinder haben wir das glückbringende vierblättrige... mehr


Salbei - Heilkraut mit pflegender Wirkung

Salbei ist ein beliebtes Hausmittel bei Erkrankungen unterschiedlichster Art. Ihm wird unter anderem eine antibakterielle, krampflösende,... mehr


Ysop – das "heilige Kraut"

Ysop wirkt verdauungsfördernd, weshalb diese Pflanze gern als Würzmittel von fetterem Fleisch eingesetzt wird. Die Pflanze enthält etwas ätherisches Öl und den Farbstoff Hyssopin. Die auch für... mehr