Anti-Cellulite-Workout

Cellulite an Beinen und Gesäß verdirbt vielen Frauen die Vorfreude auf warme Temperaturen, kurze Kleider und knappe Bikinis. Wegzaubern lassen sich die unschönen Dellen zwar nicht, aber mit sportlicher Aktivität kann man ihnen vorbeugen oder sie zumindest mildern. Wir zeigen Ihnen die acht besten Anti-Cellulite-Übungen. So klappt es garantiert mit straffen Beinen und einem knackigen Po.

Am effektivsten ist das Workout gegen Cellulite, wenn Sie die folgenden Übungen in drei Durchgängen jeweils 15 Mal pro Bein durchführen. Achten Sie auf eine regelmäßige Atmung und legen Sie zwischen den einzelnen Übungen etwa 20-sekündige Pausen ein. Auch zwischen den einzelnen Durchgängen sollten Sie fünf Minuten pausieren.

1 / 8

Bevor Sie mit dem Workout beginnen, sollten Sie sich aufwärmen. Gut geeignet dafür ist beispielsweise Seilspringen. Legen Sie das Seil hinter den Füßen ab und winkeln Sie die Ellenbogen leicht an. Drücken Sie sich nun mit den Füßen über die Zehen vom Boden ab und schwingen Sie gleichzeitig das Seil. Dabei ist darauf zu achten, dass die kreisförmigen Drehbewegungen mit den Handgelenken gesteuert werden und dass Sie nur so hoch springen, dass das Seil unter den Füßen hindurch gleiten kann.

Diesen Grundsprung können Sie leicht variieren, indem Sie abwechselnd nur auf dem rechten, dann nur auf dem linken Bein springen, während Sie das jeweils andere Bein leicht angewinkelt halten.

  • Anti-Cellulite-Übung 1
  • Anti-Cellulite-Übung 2
  • Anti-Cellulite-Übung 3
  • Anti-Cellulite-Übung 4
  • Anti-Cellulite-Übung 5
  • Anti-Cellulite-Übung 6
  • Anti-Cellulite-Übung 7
  • Anti-Cellulite-Übung 8