Lifeline Logo

Retinitis Pigmentosa

Unter dem Begriff Retinitis Pigmentosa wird eine Reihe von erblich bedingten Augenerkrankungen zusammengefasst, die durch ein verändertes Gen allmählich zur Zerstörung der Netzhaut führen. Weder kann man einer Retinitis Pigmentosa bislang vorbeugen, noch kann man sie heilen oder verlangsamen. Erstes Symptom ist meist die Nachtblindheit, in späteren Stadien kommen Verlust des Farb- und Kontrastsehens hinzu, bis in den meisten Fällen der vollständige Sehverlust eintritt. Weltweit leiden schätzungsweise etwa drei Millionen Menschen an Retinitis Pigmentosa.