Lifeline Logo

Alkohol und Diabetes

Diabetiker trinkt Alkohol © Karolina Grabowska / Kaboompics

Wer ein Fest feiert wird auch gerne ein Glas Wein, Bier oder Sekt trinken. Im Überschwang kann es allerdings doch einmal vorkommen, dass man das eine oder andere Gläschen zu viel trinkt. Diabetiker müssen beim Genuss von Alkohol noch vorsichtiger sein und sollten einige Verhaltensregeln beherzigen. Alkohol ist für den Körper ein Gift. Deshalb wird zuerst der Alkohol abgebaut, noch bevor Traubenzucker aus der Speicherform in der Leber ins Blut abgegeben wird. Dadurch gelangt nicht mehr ausreichend Zucker ins Blut, der Blutzucker sinkt ab.

Diabetiker und Alkoholkonsum

Besonders aufpassen müssen alle Diabetiker, die mit Insulin oder den sogenannten insulinotropen Medikamenten behandelt werden. Ersetzen Sie keine Mahlzeit durch Alkohol. Im Gegenteil: Trinken Sie Alkohol wenn nur zu einem kohlenhydrathaltigen Imbiss. Der Abfall des Blutzuckerspiegels kann auch noch bis zu 12 Stunden später eintreten - eine Unterzuckerung in der zweiten Nachthälfte oder auch noch am nächsten Vormittag ist deshalb möglich.

Messen Sie vor dem Einschlafen noch einmal den Blutzucker: dieser sollte nicht unter 180 mg/dl liegen. Bei zu niederen Werten zusätzlich ein bis zwei BE's vor dem Schlafengehen essen! Am Tag nach dem Alkoholgenuss den Blutzucker häufiger kontrollieren. Wer sich ausgelassen bewegt muss wissen: Durch körperliche Anstrengung werden die Zellen des Körpers gegenüber Insulin empfindlicher - der Blutzucker fällt ab. Die erhöhte Insulinempfindlichkeit hält dabei über mehrere Stunden an. Trinken Sie vor oder nach körperlicher Anstrengung keine alkoholhaltigen Getränke

Weitere Tipps

  • Gegen ein Gläschen Wein oder Bier ist auch bei einem Diabetiker nichts einzuwenden. Hier hat sich die "2-Gläser-Regel" bewährt: Männer sollten nicht mehr als 2 Gläser (0,2 Liter) Bier oder 2 Gläser (0,1 Liter) Wein oder 2 Gläser (2 Zentiliter) Schnaps trinken. Frauen sollten wegen ihrer empfindlicheren Leber besser nur die Hälfte trinken.
  • Einige Getränke wie zum Beispiel Liköre, süße Obstweine, Portwein oder alkoholfreies Bier sind stark zuckerhaltig und lassen den Blutzucker rasch ansteigen. Solche Getränke sollten Sie nach Möglichkeit ganz meiden. Geeignete Getränke sind zum Beispiel Diabetiker-Weine, trockene Weine, Leichtbier, Branntweine.
  • Trinken Sie nie alkoholische Getränke auf leeren Magen, denn ein leerer Magen führt zu einer sofortigen Aufnahme des Alkohols in das Blut.
  • Bedenken Sie beim Genuss von Alkohol - Alkohol hat viele Kalorien. Ein Gramm Alkohol enthält immerhin 7 kcal! Wer also auf sein Gewicht achtet, muss diesen Punkt unbedingt mit berücksichtigen.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Besprechen Sie vorher mit dem Arzt eventuelle Wechselwirkungen von Alkohol mit anderen Medikamenten! Viel Spaß bei allen Feiern und Festen!

Aktualisiert: 26.03.2014

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?