Lavendel – Wirkung

Lavendelöl hat experimentell nachgewiesenermaßen antibakterielle, entzündungshemmende, krampflösende und beruhigende Wirkung.

Die beruhigenden Eigenschaften werden vor allem den Monoterpenen zugeschrieben, die die Aktivität von Rezeptoren und Kanälen in Biomembranen verändern können. Fettliebende (lipophile) ätherische Öle reizen die Magenwand, was beispielsweise zu einer erhöhten Darmbewegung führt und folglich die Verdauung fördert.

Lavendel: Heilkraut ohne Nebenwirkungen

Derzeit sind keine Neben- oder Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bei der Einnahme von Lavendel bekannt. Auch Gegenanzeigen liegen zur Zeit nicht vor.


Autor*in: Dr. med. Carmen Monasterio, Fachärztin für Innere Medizin

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heilpflanzen-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte wählen Sie eine Kategorie: