Orthosiphon – Wirkung

Orthosiphon und seine Wirkung

Wässrige Extrakte aus Katzenbart haben eine deutlich harntreibende Wirkung, für die insbesondere die Flavonoide, Triterpene und Saponine verantwortlich sind. Diese erhöhen die Nierendurchblutung, wodurch es auch zu einer vermehrten Harnausscheidung kommt.

Möglich ist auch, dass der relativ hohe Kaliumgehalt für die harntreibende Wirkung verantwortlich ist.

Welche Wirkung hat Orthosiphon außerdem?

Daneben wirken die genannten Inhaltsstoffe auch desinfizierend und reduzieren die Keimzahl um etwa zwei Zehnerpotenzen.

Sinensetin hemmt außerdem ein bestimmtes Enzym, welches für die Synthese von Entzündungsmediatoren zuständig ist. Dies hat eine entzündungshemmende Wirkung zur Folge.

Diskutiert wird auch eine leicht krampflösende und den Harnleiter erweiternde Wirkung von Katzenbart. Dies könnte erklären, dass kleinere Nierensteine mit dem Harn ausgeschwemmt werden. Die krampflösenden Eigenschaften werden vor allem den Flavonoiden und dem ätherischen Öl zugeschrieben.

Orthosiphon: Welche Nebenwirkungen gibt es?

Derzeit sind keine Neben- oder Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt.

Autor: Dr. med. Carmen Monasterio

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heilpflanzen-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte wählen Sie eine Kategorie: