Petersilie – Wirkung

Die harntreibende Wirkung von Petersilie wird vor allem den Phenylpropanen und Flavonoiden zugeschrieben, die nierenreizende und stimulierende Eigenschaften besitzen. Apiol wirkt in höheren Konzentrationen zusammenziehend (kontraktionsfördernd) an der Gebärmutter.

Petersilie: Mögliche Nebenwirkungen

In seltenen Fällen können allergische Reaktionen der Haut oder Schleimhäute auftreten. Vor allem bei sehr hellhäutigen Menschen sind phototoxische Reaktionen möglich.

Derzeit sind keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt.

Autor: Dr. med. Carmen Monasterio

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heilpflanzen-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte wählen Sie eine Kategorie: