Lifeline Logo

Steinklee – Wirkung

Cumarin wirkt gegen Wassereinlagerung im Gewebe (Ödeme). Ödeme können unter anderem entstehen, wenn das Gefäß- oder Lymphsystem nicht mehr ganz intakt ist und Flüssigkeit bzw. Lymphe von den (Lymph-)Gefäßen ins Gewebe übertritt. Cumarin wirkt antiödematös, indem es die Durchlässigkeit der Gefäße vermindert und die Flussrate im Venen- und Lymphsystem steigert.

In Tierversuchen konnten außerdem eine Steigerung der Wundheilung und entzündungshemmende Effekte nachgewiesen werden.

Steinklee: Nebenwirkungen

Cumarin zeigt bei einigen Tierarten lebertoxische Wirkung. Die früher vermutete krebserzeugende Wirkung konnte weitgehend widerlegt werden. In seltenen Fällen können bei der Einnahme von Steinkleekraut Kopfschmerzen auftreten.

Derzeit sind keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt.

Autor: Dr. med. Carmen Monasterio

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heilpflanzen-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte wählen Sie eine Kategorie: