Lifeline Logo

Lärm und Gesundheit

Lärm empfinden viele Menschen „nur“ als unangenehm, dabei schädigt er auch das Gehör und macht krank. Als Lärm bezeichnen wir oft erst einen gewissen Geräuschpegel oder bestimmte Geräusche, die uns stören. Laute Musik in der Disco oder auf einem Konzert würden wir hingegen kaum als Lärm bezeichnen. Dabei ist die schädigende Wirkung die gleiche wie durch die Lärmbelästigung eines startenden Flugzeuges oder eines Presslufthammers. Da Lärm jedoch langsam und deswegen oft unbemerkt schädigt, unterschätzen viele Menschen die Gefahr. Ein großer Fehler – denn ist das Gehör erst einmal beeinträchtigt, lässt sich der Schaden nicht mehr reparieren.