Pilze gegen Krankheiten: Pilze sind gesund

Pilze sind gesund

Die schon verfügbaren und anstehenden Studien lassen hoffen, dass bald noch weitere Erkenntnisse über die Wirkung von Pilzen gewonnen werden. Trotz dieser Hoffnungen sollte man sich darüber klar sein, dass der Verzehr von Pilzen allein schwere Krankheiten wie Krebs oder Aids nicht heilen kann.

Pilze als Heilmittel

Als unterstützende Therapie und zur Vorbeugung erobern Pilze aber zunehmend einen Platz unter den pflanzlichen Heilmitteln. Getrocknete Pilze gelten übrigens aufgrund ihrer höheren Heilstoffkonzentration besser geeignet als Frischware, die ja noch zu 80 bis 90 Prozent aus Wasser besteht.

Die Pilzkörper werden zum Trocknen auf sauberem Pergamentpapier ausgelegt, danach kann man sie in einer Gewürzmühle weiter zu Pulver verarbeiten, das noch intensiver in der Wirkung und noch leichter zu dosieren ist. Die Tagesdosis liegt bei einem Teelöffel Pulver, das man unter den Tee oder die Suppe mischen kann.

Pilze haben wenig Kalorien: 100 Gramm rohe Champignons bringen es auf etwa 15 Kcal, 100 Gramm Steinpilze schaffen 20 Kcal. Sie enthalten Vitamine wie D, B2, Niacin und Pantothensäure.

Zu beachten ist, dass rohe Champignons eine Substanz namens Agaritin enthalten, der eine krebserregende Wirkung nachgewiesen wurde. Agaritin wird aber beim Kochen (ab 70°C) zerstört.

Haltbarkeit von Pilzen

Zum guten Schluss noch eine Antwort auf die Frage, ob man Pilze nicht wieder aufwärmen soll? Diese Empfehlung stammt noch aus der Kühlschrank losen Zeit: Wenn Pilze längere Zeit ungekühlt aufbewahrt werden, sind sie ein idealer Nährboden für Keime aller Art. Und bei einem zu langen Warmhalten bilden sich giftige Amine. Diese können beim Menschen zu schwerwiegenden Unverträglichkeitserscheinungen führen.

Pilze sollte man nie in Plastiksäcken aufbewahren, sonst verderben sie sehr schnell. Pilze dürfen also durchaus aufgewärmt werden, wenn man Folgendes beachtet: Reste unmittelbar nach der Mahlzeit in den Kühlschrank stellen und nicht länger als 24 Stunden aufbewahren. Das Pilzgericht beim Aufwärmen nur kurz erhitzen.

Aktualisiert: 23.10.2017 – Autor: bo

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?