Vorsicht Herzmuskelentzündung: wichtige Anzeichen und Symptome

In Israel und Deutschland wurden Herzmuskelentzündungen als mögliche Nebenwirkungen einer Corona-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer registriert. Jüngere Männer sind in diesem Zusammenhang häufiger betroffen, dennoch sollte jede*r die Symptome und Anzeichen einer Myokarditis kennen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Herzmuskelentzündung: Mögliche Nebenwirkung auch in Deutschland

Herzmuskel © Getty Images/KATERYNA KON/SCIENCE PHOTO LIBRARY
1|7

Die Herzmuskelentzündung (Myokarditis) tritt meist akut auf, kann aber in eine chronische Myokarditis übergehen. Oft treten Entzündungen des Herzmuskels infolge von Infekten oder Erkältungen auf, die nicht richtig auskuriert wurden. Auch nach Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer sind in Israel Herzmuskelentzündungen aufgetreten.

Der Pharmahersteller gab an, die Fälle gemeinsam mit dem zuständigen Gesundheitsministerium zu untersuchen. In Deutschland kam die Myokarditis als mögliche Nebenwirkung bisher 16 Mal vor. Bei 12 der 16 Erkrankten zeigten sich erste Symptome bereits in der ersten Woche nach der Impfung.

Auf diese Symptome und Anzeichen einer Herzmuskelentzündung sollten Sie nach der COVID-Impfung achten.

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit und Erschöpfung

Frau erschöpft auf dem Sofa © Getty Images/fizkes
2|7

Während einer Erkältung oder eines Infekts sind die Erkrankten meist müde und erschöpft. Auch in den ersten beiden Tagen nach der Impfung sind Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein möglich. Hält dieser Zustand allerdings länger an, könnte der Herzmuskel betroffen und entzündet sein.

Achtung Herzmuskelentzündung: Schmerzen in der Brust und im linken Arm

Frau mit Brustschmerzen © Getty Images/ Povozniuk
3|7

Ein weiteres mögliches Symptom sind Schmerzen in der Brust, die in den linken Arm ausstrahlen können. Meist fühlen sich diese Schmerzen stechend und brennend an und treten hinter dem Brustbein auf. Sie können vermehrt bei sportlicher Aktivität vorkommen.

Auch Brustenge (Angina pectoris) kann auf eine Herzmuskelentzündung hinweisen.

Herzrhythmusstörungen und Herzstolpern als Symptom der Myokarditis

Herz mit EKG © Getty Images/HATICE GOCMEN
4|7

Herzrhythmusstörungen und Herzstolpern sind häufige Anzeichen einer Herzmuskelentzündung. Achten Sie auf:

  • Kurze Aussetzer
  • Zusätzliche Herzschläge
  • Herzrasen

Ein EKG hilft, Herzrhythmusstörungen festzustellen. Gemeinsam mit dem*der zuständigen Mediziner*in sollte die Ursache der Rhythmusstörungen abgeklärt werden.

Kurzatmigkeit

Frau stockt der Atem beim Laufen © Getty Images/nicoletaionescu
5|7

Kurzatmigkeit tritt bei einer Herzmuskelentzündung nicht nur beim Sport auf. Betroffene sind bereits bei Spaziergängen, beim Treppensteigen oder kleineren Belastungen außer Atem und ringen nach Luft. Kurzatmigkeit kann ein Symptom einer Herzmuskelentzündung sein und sollte dringend mit dem*der Arzt*Ärztin abgeklärt werden.

Appetitlosigkeit: Untypisches Merkmal einer Herzmuskelentzündung

Mann sitzt vor Essen und hat keinen Hunger © Getty Images/TeoLazarev
6|7

Betroffene, die nach einer Erkältung Appetitlosigkeit oder Übelkeit verspüren, könnten an einer Herzmuskelentzündung leiden. Dieses unspezifische Symptom wird oftmals nicht erkannt, die Myokarditis kann das Herz infolge weiter schädigen.

Ödeme als Symptom einer Herzmuskelentzündung

Wassereinlagerungen in den Beinen © Getty Images/gilaxia
7|7

Eine Folge der Herzmuskelentzündung kann die Herzinsuffizienz sein: Dem Herz fehlt die Kraft, genug Blut in den Kreislauf zu pumpen. Der Rückstau des Blutes kann zu Wassereinlagerungen, auch Ödeme genannt, führen.

Aktualisiert: 20.05.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin