FUNKE Gesundheit Logo

Umfrage: Überwiegende Mehrheit der Deutschen bleibt trotz Corona optimistisch

Persönlicher Optimismus weit verbreitet - Gesamtlage aber düster eingeschätzt

Grafitti zum Thema Corona in Hamm

Knapp drei von vier Deutschen haben laut einer Umfrage trotz der Corona-Krise ihr Leben nach eigener Überzeugung weiterhin im Griff. 72 Prozent sind laut einer am Donnerstag in Heidelberg veröffentlichten Befragung der Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM) dieser Ansicht. Mit 56 Prozent blickt auch eine Mehrheit der Befragten optimistisch in die Zukunft.

Der Anteil derer, die ihr Leben trotz Sorgen und Einschränkungen weiterhin genießen, sei mit 55 Prozent zudem etwa ebenso groß, teilte das Marktforschungsunternehmen mit. Bei den psychologischen Auswirkungen der Corona-Krise gebe es der Umfrage zufolge generell einen großen Unterschied zwischen der Wahrnehmung der persönlichen Lage und der Einschätzung der gesellschaftlichen Gesamtsituation.

Während mit Blick auf das eigene Leben mindestens ein verhaltener Optimismus und eine positive Einstellung dominierten, sei die Wahrnehmung der allgemeinen Situation weitaus düsterer. So sahen 87 Prozent der Befragten die Gesellschaft in einer "sehr großen Krise", aber nur 19 Prozenten schätzten dies für sich selbst so ein. Befragt wurden von Freitag vergangener Woche bis Mittwoch nach Angaben der GIM bundesweit 1020 Menschen im Alter ab 18 Jahren.

Veröffentlicht: 09.04.2020 – Quelle: Agence-France-Presse