Über 16.000 neue Corona-Infektionen in Frankreich binnen 24 Stunden

Rekordwert seit Beginn der Pandemie

Tests im französischen Überseegebiet Guadeloupe

In Frankreich haben sich binnen 24 Stunden mehr als 16.000 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Mittwochabend seien 16.096 neue Infektionsfälle registriert worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Donnerstagabend mit. Dies ist ein neuer Rekord seit Einführung der großflächigen Tests auf das neuartige Coronavirus.

In den vergangenen Tagen waren in Frankreich mehr als 13.000 Neuansteckungen binnen 24 Stunden registriert worden - dies waren die höchsten Werte seit Beginn der Pandemie. Allerdings werden inzwischen mehr als 1,2 Millionen Tests wöchentlich gemacht, während im Frühjahr noch kaum Tests zur Verfügung standen. 

Seit Mittwoch wurden den Angaben zufolge zudem 52 neue Todesfälle in Krankenhäusern registriert. Mit rund 31.500 Corona-Todesfällen ist Frankreich nach absoluten Zahlen eines der am stärksten betroffenen Länder Europas.

Veröffentlicht: 24.09.2020 – Quelle: Agence-France-Presse