Erneuter Rekordwert bei Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland

Robert-Koch-Institut: 7334 weitere Fälle binnen eines Tages registriert

Menschen mit Atemschutzmasken in Dortmunder Fußgängerzone

In Deutschland ist erneut eine Rekordzahl bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom frühen Freitagmorgen wurden binnen eines Tages 7334 neue Ansteckungsfälle von den Gesundheitsämtern gemeldet. Dies waren nochmal knapp 700 Fälle mehr als am Tag davor. 

Bereits die am Donnerstag vom RKI bekanntgegebene Zahl von 6638 Neuinfektionen war der höchste Wert in Deutschland seit Beginn der Pandemie gewesen. Die vorherigen Spitzenwerte waren im Frühjahr verzeichnet worden.

Die Zahl der insgesamt seit Beginn der Pandemie in Deutschland registrierten Infektionsfälle stieg nach den Angaben des RKI vom Freitag auf 348.557. Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus im Zusammenhang stehenden Todesfälle wuchs auf 9734 - das waren 24 mehr als am Vortag. Die Zahl der Genesenen lag laut RKI bei etwa 284.600.

+++ Detaillierte Daten stellt das RKI auf seiner Internetseite unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html sowie im dort verlinkten sogenannten Dashboard zur Verfügung. +++

Veröffentlicht: 16.10.2020 – Quelle: Agence-France-Presse