WHO: Bis zu 180.000 Covid-Tote im Gesundheitswesen zwischen Januar und Mai 2020

Tedros mahnt vorrangige Impfung von medizinischem Fachpersonal an

Medizinische Fachkräfte haben ein hohes Infektionsrisiko

Nach einer Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind zwischen Januar und Mai des vergangenen Jahres weltweit zwischen 80.000 und 180.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen an Covid-19 gestorben. "Aus diesem Grund ist es wichtig, dass medizinisches Fachpersonal vorrangig geimpft wird", betonte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus bei der Vorstellung der Zahlen am Donnerstag in Genf.

Daten aus 119 Ländern zeigten, dass bisher im globalen Durchschnitt nur zwei von fünf medizinischen Fachkräften vollständig gegen das Coronavirus geimpft seien, sagte Tedros.

Derzeit steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen in vielen Ländern wieder deutlich an. In mehreren Staaten laufen Impfkampagnen zur Verabreichung einer dritten Impfdosis.

Veröffentlicht: 21.10.2021 – Quelle: Agence-France-Presse