Polen wegen Rekord-Infektionszahlen zur Heimarbeit aufgerufen

Regierung kündigt zur Eindämmung der Pandemie auch kostenlose Corona-Tests an

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen hat Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki seine Landsleute aufgerufen, von zu Hause aus zu arbeiten. "Die fünfte Welle ist jetzt eine Tatsache", sagte Morawiecki am Freitag in Warschau. Polen registriere "Rekordzahlen an Infektionen und wir befinden uns daher in einer neuen Situation".

"Die öffentliche Verwaltung wird so bald wie möglich auf Homeoffice umsteigen", kündigte der Ministerpräsident an. "Ich appelliere an die Arbeitgeber, dasselbe zu tun." Morawiecki kündigte zudem an, dass die Menschen in Polen ab kommender Woche gratis Corona-Schnelltests in Apotheken erhielten und Ärzte Hausbesuche bei älteren Covid-19-Patienten machten.

In Polen sind weniger als zwei Drittel der Erwachsenen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Am Freitag registrierte Deutschlands Nachbarland mit 36.665 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden den höchsten Tageswert seit Pandemie-Beginn. Seit Pandemie-Beginn wurden in dem 38-Millionen-Einwohner-Land mehr als 103.000 Corona-Tote gezählt.

Die Opposition wirft der nationalkonservativen Regierung in Warschau vor, nicht genügend zu unternehmen, um die Pandemie einzudämmen. Vergangene Woche waren 13 der 17 Mitglieder des medizinischen Corona-Beraterstabes der Regierung aus Protest gegen deren Pandemie-Management zurückgetreten.

Veröffentlicht: 21.01.2022 – Quelle: Agence-France-Presse