Lehrerverband fordert von MPK Weichenstellungen für Corona-Herbst an Schulen

Meidinger: Länder müssen Maskenpflicht wieder landesweit aussprechen können

Schülerinnen und Schüler in Bonn

Der Deutsche Lehrerverband hat vor der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag mit Blick auf die Corona-Pandemie schnelle Weichenstellungen für einen sicheren Unterricht im kommenden Schuljahr gefordert. "Bund und Länder müssen alles tun, damit die Schulen auf alle möglichen Pandemieszenarien im Herbst und Winter optimal vorbereitet sind", sagte der Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland am Donnerstag. 

Meidinger forderte, die im September auslaufenden Regeln aus dem Bundesinfektionsschutzgesetz noch vor der Sommerpause zu verlängern und an die drohenden Gefahren im Herbst anzupassen. "Dazu gehört zwingend die Möglichkeit, die Maskenpflicht an Schulen auch wieder landesweit auszusprechen." Grundsätzlich hofften die Lehrkräfte auch, dass im nächsten Schuljahr ein Unterricht weitgehend ohne Masken möglich sei, sagte er. "Dies hängt aber vom weiteren Infektionsgeschehen und den dann vorherrschenden Virusvarianten ab, was derzeit niemand verlässlich vorhersehen kann."

Veröffentlicht: 01.06.2022 – Quelle: Agence-France-Presse