Hormonmangel

Hormonmangel kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern, aber auch schon bei Pubertierenden auftreten. Der Hormonmangel bei Männern, in lateinischer Fachsprache Hypogonadismus, bedeutet eine Unterfunktion der Aktivität der Hoden. Die Ursachen für Hormonmangel beim Mann können in einer mangelhaften Aktivität der Hoden selbst liegen oder auch in einer Störung der Hirnanhangdrüse bzw. der übergeordneten Hirnstrukturen. Aber auch seeelisch-psychische Probleme wie Verlust der Arbeit, Verlust eines geliebten Menschen oder eine Scheidung kann zumindest zeitweilig einen Hormonmangel hervorrufen. Allgemeine Hormonmangel Symptome sind der Mangel an sexueller Lust, ein Muskelschwund und eine Zunahme des Gehalts an Körperfett. Auch Depressionen ebenso wie Blutarmut oder Knochenschwund können (nicht nur) bei Männern ihre Ursachen in einem Hormonmangel haben.