Lifeline Logo

Geburt und Kaiserschnitt

Der Kaiserschnitt wird als eine Operation bezeichnet, bei der das Kind entbunden wird. Das Kind wird nach einem Schnitt in dem Bauch aus der Gebärmutter herausgezogen. Der Ablauf bei einem Kaiserschnitt sieht so aus, dass die schwangere Frau den Schambereich rasiert und eine Blasenkatheter gelegt wird. Danach entkleidet sich die Frau und wird mit Tüchern zugedeckt. Die Durchführung beim Kaiserschnitt dauert circa eine Stunde. Ein Kaiserschnitt wird unter Narkose der Schwangeren durchgeführt. Natürlich bleibt nach dieser Operation eine Kaiserschnittnarbe zurück. Ob ein Kaiserschnitt oder normale Geburt in Frage kommt, lässt sich nicht zwingend frei wählen. Zum Beispiel kann bereits vor der Entbindung feststehen, dass keine normale Geburt aus verschiedenen Gründen (Lage des Kindes, Anatomie der Mutter) möglich ist.