Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Ihr lieben und an alle Leidensgenossen,
ich war 10 Monate betroffen und habe mehrere 100€ ausgegeben habe geputzt und alles gemacht und getan es hat alles nicht funktioniert. Wir hatten 2 Wohnungen zur Verfügung und konnten so eine immer clean halten und wechseln. Wir haben gewaschen was das Zeug hält und haben es letztendlich geschafft. Wie erzähle ich euch gerne um dem einen der dem anderen eventuell helfen zu können.
Wir haben uns Tabletten Scabioral und Infectoscap gleichzeitig aufschreiben lassen und haben Freitagnachmittag die Tabletten genommen und uns direkt eingecremt 8 Stunden später abgewaschen alle Klamotten in einen Sack + Bettwäsche und alle Handtücher in einen Sack und die komplette Wohnung gesaugt und dann sind wir 10 Tage (im Mai) mit frischen Klamotten in den Urlaub geflogen haben dort jeden Tag unsere Handtücher + die Bettwäsche wechseln lassen und haben unsere Sachen direkt in eine Tüte gepackt. Am letzten Abend dann wieder die Tabletten + Creme für 12 Stunden. Wieder frische Klamotten + Schuhe. Als wir zuhause angekommen sind haben wir alle Sachen für 14 Tage im Koffer gelassen den wir in einen blauen Sack luftdicht verschlossen hatten. Jetzt 2 Monate nach dem Urlaub können wir sagen wir haben es geschafft 💪🏻 Und das wünsche ich jedem und eventuell könnt ihr mit meinen Tipps etwas anfangen. Informiert alle Kontaktpersonen es bringt nichts wenn sie sich bei euch anstecken und ihr euch nach der Behandlung re infiziert. Es ist ein Teufelskreis aber bleibt stark es kann jeder schaffen! Und denkt dran es ist nur Krätze und kein Krebs! Für die Juckenden Stellen empfehle ich Advanttanmilch oder Triamgalen! Viel Erfolg!

  • Beitrag vom 17.07.2019 - 15:20

  • Autor:

    Lisa99

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

danke an alle!

  • Beitrag vom 15.07.2019 - 16:03

  • Autor:

    Jonas32

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

schau mal hier: INFECTOSCAB 5%: Wirkung & Dosierung - Onmeda

  • Beitrag vom 15.07.2019 - 15:59

  • Autor:

    Jonas32

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Also ich kann mich auch noch ganz gut an diese Zeiten entsinnen. DieInfectoscab creme sollte wirklich überall hingeschmirt werden und am besten auch im Gesicht.

Kann dem hier zustimmen:

"Der neuste Stand lautet nämlich: Infectoscab cremen wirklich überall hin(ich habs auch im Gesicht angewendet, sogar in den Ohren), damit ich wirklich den ganzen Körper erwische, habe ich 2 Tuben verwendet, damit ja kein Platz freibleibt, dann 12 Stunden oben lassen, runter waschen( das stechende und brennende Gesicht ist normal, geht nach 2-3 Stunden wieder weg) somit werden die Milben und die Eier der ersten Hautschicht getötet, nach 5 Tagen den Prozess wiederholen..denn da schlüpfen, wenn noch Eier vorhanden sind die nächsten Milben, bevor sie neue Eier legen können, werden sie getötet....so leicht gehts und dann sind sie weg, kann sein, dass man bei stärkerem Befall mehrere solche Behandlungen braucht!"

  • Beitrag vom 15.07.2019 - 15:58

  • Autor:

    Jonas32

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo liebe Fanny,

Ich hab genau dasselbe Problem. Mein Baby ist 9 Monate alt und hat nach sämtlichen eincremen und zwei halbe Tabletten, wieder die Krätze. Dies haben wir in unserem sommerurlaub entdeckt und ich könnte durchdrehen. Ich bin so verärgert das es mein kleines immer wieder trifft. Ich bin Hilfelos. Tabletten möchte ich ihn auch ungern wieder geben müssen aber ich weiß nicht was mir sonst überig bleibt. Ich hab das Gefühl kein Arzt weiß mit der Krätze umzugehen. Haben sie mittlerweile die Krätze weg bekommen ?

Lg Maddy

  • Beitrag vom 13.07.2019 - 13:40

  • Autor:

    maddyrose

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Meine Milben waren am ganzen Körper einige mm groß,Pusteln bis ü 1cm! (hab Fotos,die KH,Ärzte nicht ansehen wollten,mich beim 2.mal ohne Untersuchung wegschickten). Bisse zum Schreien,fast in Ohnm8 gefallen..Dank Schulmed..
Neemöl..20-25min ständig verwischen,lockt raus,tötet (hörte sie zu Boden fallen). Dann gut duschen.Danach entweder Ind.W.nüsseBad,besser Sud ('seifige' Waschung mit Fön trocknen..klebrig..immer wieder mal mit Lappen nachwischen) oder Antiscabiosum oder Crotamitex.Desto mehr Pusteln,desto kürzerer Zeitabstand. (Hatte alle 1-2h..also kaum Schlaf)
Hatte es anfangs nur Ellbogen,Genick..Ivermectin,Infectoscab nur Fieber,Hals-,Ohrenschmerzen,eitriger Zahn.
Per Rettung ins KH,Dermatologie..meinten,es wäre Ausschlag von Nerven (Absichtl. Fehldiagnose,weil laut Hausarzt:Kann Ihnen nicht helfen). Wartete von 9:20 bis 16:40..keine Hilfe..Scabies breitete sich aus auf Körper,besonders Oberschenkel und Muskelbereiche,Gesicht,Genitalien.
Körper heilt nun,wische noch immer indisch...doch unter dem Haupthaar hats mich nun wieder und extrem. Essig alle 2-3h (Tag u N8) kann ich nicht mehr,brennt zuviel. Sackerl und Band am Kopf,drunter Crotamitex..viel,weil lange Haare saugen auf..hoffe,es wirkt und geht nicht wieder auf den Körper über..kann nicht mehr
5Monate+nun wieder .. Extrem übermüdet,da allein..und seltenst kann mir wer einkaufen..alle herzlose Ego's
Das Beste wäre,die Patienten finden sich und halten gegenseitig Schlaf./Körperwache und alle 1/2 - h mit indischer Lauge wischen. Dann alles sicher schnell vorbei. Haare: Essig und Laugewäsche abwechseln,Spitzen mit Kokosöl...alles Gute
Ist jmd Salzburg oder Umgebung? Gegensetig helfen,miteinander genesen! Hab gutes Wissen und Nächstenliebe
00436605335305

  • Beitrag vom 24.06.2019 - 02:55

  • Autor:

    freya

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Die Haut braucht unterschiedlich lange bis der Juckreiz verschwindet, die kann man den Beiträgen hier entnehmen.
Genauso wie eine allgemeine negative Erfahrung mit den Hautärzten hier scheinbar gemacht wird.
Wenn man es auf das Wesentliche herunter bricht, geht es darum zuerst die Parasiten zu erledigen (incl. deren Eier in der Haut).
Dann muss die Allergiereaktion der Haut minimiert werden, mit Hilfe von Allergietabletten und Cremes.
Auch hier ist die Beratung der Hautärzte schlecht scheinbar. Jeder probiert und macht seine Erfahrungen.
Uns halfen Tavegil Tabletten... hatten auch Verschiedenes probiert. Hydrocortison hat meine Haut gut geheilt.
Permethrin hatte keine Wirkung, Antiscabiosum 25% brachte kein Effekt, es kamen neue Gänge trotz allem.
Geholfen haben ivermectintabletten! Wer noch Ivermectin braucht ...melden belmondo1@gmx.net

  • Beitrag vom 11.06.2019 - 03:16

  • Autor:

    belmondo1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo liebe Fanny,
ich hatte auch sehr lange Probleme mit der Krankheit und am Ende haben mir die Tipps auf dieser Website ganz gut geholfen: kraetzehilfe.com
Ich wünsche dir viel Erfolg!

  • Beitrag vom 05.06.2019 - 14:29

  • Autor:

    Mohnblume1994

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo zusammen.
Ich habe ja schon vor einigen Monaten geschrieben. Leider sind wir noch nicht ganz geheilt. Alle Familien Mitglieder haben seit Wochen keine Symptome mehr. Nur unser armes Baby. Der kleine war schon 2 mal von der Haut her top. Keine Pickel, keine Bläschen. Und dann kommt es wieder. Wie so Schübe.
Ich habe den kleinen halt jetzt immer wenn ich was gesehen habe punktuell gecremt. Aber das mache ich jetzt schon ein halbes Jahr, und es ist kein Ende in Sicht. Es gibt keinen Arzt der mir helfen kann. Und ich möchte mein 8 Monate altes Baby nicht mehr mit Pestiziden belasten. Ich komme aus diesem Teufelskreis einfach nicht raus.
Habt ihr denn noch einen Tipp?
Ich weiß einfach nicht weiter 😔
Liebe Grüße
Fanny

  • Beitrag vom 24.05.2019 - 20:55

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo "echtgenervt",

wenn Dein Stiefsohn die Sacbies noch hat, würde ich die Mutter des Kindes darauf hinweisen und sie bitten die Behandlung weiterzuführen. GGF. um ein ärztliches Attest bitten, das er geheilt ist, ggf. auch mit Regresspflicht des Arztes. Oder habt ihr gute Ärzte? Als erstes den Vater des Kindes um Hilfe bitten mit der Mutter zu reden (oder am besten gemeinsam). Am besten telefonisch oder per Email wegen der Ansteckungsgefahr.

Den Stiefsohn erst wieder zum Besuch einladen, wenn der scabiesfrei ist. Da ist sicherlich 2 Wochen Pause mindestens angesagt.

Sollte das alles nicht helfen, hilft nur eine räumliche Trennung von Vater und Stiefsohn.

Ich habe mich auch von allen krätzebefallenden Menschen getrennt. Waren zum Glück keine nahestehenden Menschen.

Viel Erfolg und schreibe mal wie es "läuft". Schönes Wochenende und ich hoffe es ist kein PapaWochenende.

  • Beitrag vom 24.05.2019 - 06:14

  • Autor:

    Snowwhite

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo zusammen,
auch ich habe die krätze.zuerst würde sie bei meinem Stiefsohn festgestellt.er lebt bei seiner Mutter.direkt als ich es erfahren habe,habe ich mit der Behandlung begonnen.ich habe alles konsequent durch gezogen mit meinem Mann zusammen.ich habe aber ein großes Problem. jetzt kam der junge zum papawochenende wieder zu uns und es sieht so aus als wenn die Behandlung bei denen nicht r7chtig gemacht worden ist.socken und unterwäsche werden nicht gewechselt etc. was kann ich tun? bin echt verzweifelt. besonders weil der Juckreiz bei mir besser würde und jetzt wieder zu nimmt.bitte helft mir

  • Beitrag vom 19.05.2019 - 12:14

  • Autor:

    echtgenervt

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo timaju,

ich habe es einige Male fast weggehabt. Meine Erfahrung ist, man muss sich konsequent behandeln, auch über Sympthomfreiheit hinaus. Haare und Kopf, Augenbrauen alles mitbehandlen. Ich verwende Pyrethreum (reines, nicht chemisch verändert), tötet nur die Adulten Tiere, daher täglich anwenden, evtl. auch öfter nachschmieren. Neemöl hilft auch, aber das Pyretreum finde ich effektiver. Tabletten könntet Ihr parallel dazu auch anwende. Das Mittel ist viel vertärglicher als Permethrin, es pflegt auch die Haut. Ich war auch in einer Hautklinik, die haben keine Ahnung und auch keine Lust. Tabletten helfen auch, aber nicht genug. Habt Ihr die Haare immer mit geschmiert?

  • Beitrag vom 17.05.2019 - 09:12

  • Autor:

    SandraSuess

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo
Seid ca 2 jahren kämpf ich gegen die scabies, mein damaliger 15 jähriger hat es mittlerweile nicht mehr so schlimm dafür ich und meine drei kleinsten 3 Jahre 2 Jahren und 6 Monate alt von Tabletten bis creme hab ich alles durch bin eine woche weggefahren hab neue Klamotten gekauft milbensprühzeug 4 tage auf Betten gesprüht alles jeden Tag gewaschen und alle 12 std komplett wäsche gewechselt es hat nichts gebracht ,ich bin von einem Hautarzt zum nächsten keiner hat eine Ahnung in der uniklinik auch nur creme es hilft einfach nicht . Ich hab neemöl teebaumöl lavendelöl alles durch . Ich weiß nicht weiter mir tun die kleinen so leid mit fenestiltropfen können sie wenigstens einschlafen aber wenn sie nachts aufwachen und weinen weil alles so juckt bin ich am verzweifeln .

  • Beitrag vom 16.05.2019 - 22:54

  • Autor:

    timaju

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Eda,
ob die Behandlung erfolgreich war kann ich aktuell leider gar nicht sagen. Wir sind in der vierten Woche nach der Behandlung und das Hautbild meines Sohnes hat sich seit der Entlassung massiv verschlechtert. Wir finden keine lebenden Milben, haben ja selbst immer mit dem Mikroskop geschaut, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen dass das noch Postskabies ist. Er sah schon so gut aus und ist jetzt wieder überall voller kleiner Pickel und Pusteln.
Nächste Woche Mittwoch haben wir einen Kontrolltermin, da werde ich auf eine Hautprobe bestehen aber Sicherheit gibt das ja auch nicht wenn dabei nichts gefunden wird.
Die Tablette hat er leider nicht bekommen weil die Ärzte das nicht verantworten wollten, in der Creme war ja derselbe Wirkstoff drin.
Du bist aber schon die dritte Mutter von der ich weiß dass die Tabletten bei dem Baby nicht gewirkt haben. Deshalb werde ich sie meinem kleinen wohl auch nicht geben lassen sollte er noch Krätze haben.

Positiv ist schon mal dass mein Freund und ich keinen Juckreiz mehr haben und bei mir auch nur einzelne Pusteln auftreten wo aber keine Milben drin sind.
Vom Kopf her würde ich sagen wir sind die Milben los weil ich die Tabletten auch 2 mal genommen habe und der Wirkstoff ja in die Milch geht, mein Bauch sagt mir wenn ich mir meinen Sohn ansehe dass wir es noch nicht geschafft haben.

So heißt es wohl leider weiter abwarten, ich werde aber berichten wie es weitergeht.

  • Beitrag vom 04.05.2019 - 20:22

  • Autor:

    MamaBen

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo MamaBen,
wir sind in der fast gleichen Situation. Unsere Tochter Ruth ist jetzt grad 8 Monate geworden und wird seit ihrem 3.Monat erfolglos gegen Krätze behandelt. Darunter drei stationäre Aufenthalte.
Mich würde interessieren, ob Eure letzte Behandlung abschliessend erfolgreich war?! Von Soolantra habe ich bei dir zum ersten Mal gelesen. Bei uns wurde zunächst ausschliesslich Permethrin und dann Crotamitan, zuletzt in Kombi mit einer halben Tablette (zweimal) sogar für die Kleine behandelt. Wir behandeln natürlich mit und stecken uns auch immer wieder an.
Eine verzweifelte Mutter.

  • Beitrag vom 02.05.2019 - 11:12

  • Autor:

    Eda

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo zusammen, auch ich bestätige, dass sich es hauptsächlich bei mir auf dem Kopf, Gesicht, Nasen-Flügel-Partie, Lippenrand aufhält. Gerade letzte Nacht wieder, hat es so gekitzelt ( die haben bestimmte Zeiten!-will ich behaupten). So müde, wie ich war, ab ins bad unter die Dusche, danach habe ich eine Packung Speisestärke aufgerissen mir von kopf bis Fuss das Zeugs übergeschüttet.-Danach hatte ich Ruhe. Zu meinem Grauen heute früh, sah das Bad aus wie Sau incl, Bett-aber egal, da muss ich durch. Nun wieder geduscht, Schwefelshampoo verwendet.Als Hinweis; Habe in Speisestärke täglich gebadet, da ersticken die Dinger, muss aber auf Kopf und Haut antrocknen.Körper-scheint befallsfrei zu sein. Nur in den Haaren, habe heute früh die Haare mit Nagelbürste bestimmt geschlagene 10 Minuten unterm wasser durchgebürstet.-Aber funktioniert.Habe sehr dickes Haar, sodass ich die Larven mit einem Lauskamm nicht zu fassen bekomme.

  • Beitrag vom 27.04.2019 - 10:49

  • Autor:

    hygenia

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo, ich teile das Leid. Als ich mich das erste Mal mit Krätze angesteckt hatte, habe ich die Infectoscabsalbe aufgetragen und ohne besonders auf irgendetwas zu achten, schien die Krankheit gebannt. Nach etwa einer Woche hatte ich keinerlei Beschwerden mehr und mir ging es wieder richtig gut. Genau ein halbes Jahr später traten erneut die Beschwerden auf. Ich cremte mich mit der restlichen Creme ein und hoffte auf das Beste, da ich am nächsten Tag in dem Urlaub fuhr. Mein gesamter Urlaub war geprägt von dem ständigen Juckreiz und Hautveränderungen. Nach dem Urlaub verschrieb mir der Arzt erstmals allein ScabioralTabletten, die mir alleinig gar nicht halfen. Bis zum Jahresende half nichts, obwohl ich relativ gründlich mit den Behandlungsmaßnahmen umging.

Relativ gründlich sage ich deshalb, weil ich am Ende meiner Prüfungsphase beschloss, dass ich endlich etwas unternehmen muss und es keine Chance auf Wiederansteckung geben darf. Also ließ ich mir sowohl Tabletten als auch die salbe verschreiben, wechselte meine Klamotten alle 12 Stunden, wusch alles täglich auf 60 Grad und was nicht gewaschen werden konnte, blieb in Plastikbeutel. All diese Maßnahmen haben jedoch nicht geholfen. Derselben Therapie habe ich mich anschließend nochmal bei meinen Eltern daheim ausgesetzt und von Behandlung zu Behandlung traten Besserungen ein. Erstmals konnte ich Tage verbringen, ohne dass die Krätze mich groß beschäftigte. Dennoch bin ich es bis heute nicht los. Habe die Krankheit nun seit einem Jahr ... Im Netz lese ich, dass die Krankheit bedrohlich werden kann, wenn man sie lange hat. Ich bin inzwischen panisch und weiß nciht her, wie ich mir helfen soll. Hat jemand einen Tipp?

  • Beitrag vom 24.04.2019 - 14:37

  • Autor:

    GetWellSoonPls

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo! Also ich kann nur das Gegrnteil bestätigen ! Ich bin Mitte 30 und bei mir war Immer besonders das Gesicht und der Hals von den Milben befallen auch die Lippen und der Nasenbereich ! Diese Krätzmiben halten sich neben Händen und Füßen speziell dort gerne auf! Auch ich habe mir ein Mikroskop gekauft und genau dort wo es gejuckt hat sehe ich auch die schwarzen kleinen Tierchens!!

  • Beitrag vom 23.04.2019 - 22:13

  • Autor:

    CocoSuit

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Verena, also sind bei dir auch definitiv neue Pusteln und Pickel aufgetreten?
Ich finde zum postskabiösen Ekzem immer nur dass Juckreiz und Pusteln BESTEHEN BLEIBEN, da steht irgendwie nichts von NEU AUFTRETEN.

Naja es bleibt uns wohl nichts als abzuwarten, denn bevor ich keine lebende Milbe sehe, schmiere ich den armen Kleinen nicht schon wieder mit irgendeinem Gift ein. Wenn es wirklich noch/wieder Krätze ist, dann werden wir das ja früher oder später mitbekommen.

  • Beitrag vom 22.04.2019 - 17:59

  • Autor:

    MamaBen

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Finnland,
ich weiß, es kommt der Punkt, an dem man am Ende ist und man nicht mehr kann vor allem, wenn man sie einfach nicht wegbekommt. Es ist manchmal ein grauenhafter weg aber versuch es weiter du wirst es schaffen, da bin ich mir sicher!!!
Lg Verena

  • Beitrag vom 22.04.2019 - 11:59

  • Autor:

    Verena22
1 2 37

Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Ich habe nun schon seid fast 2 Jahren mit Scabies zu kämpfen. 2014 hatte ich mich das erste Mal mit Scabies angesteckt nur das nach einer Behandlung alles vorüber war. 2016 hatte ich mich das zweite Mal angesteckt und ich habe mich ständig eingecremt mit allen möglichen Krätzesalben, habe meine Eltern angesteckt meinen Freund und mittlerweile habe ich das Gefühl das ich meine Tochter angesteckt habe. 2017 als ich zum Dermatologen ging schickte er mich und meine Familie ins Krankenhaus da ich schwanger war und meine Eltern bekamen Tabletten und seitdem sind sie es endlich los aber da ich in der Schwangerschaft keine nehmen durfte ging und ging es einfach nicht weg. Habe die Salbe bestimmt schon 10 mal angewendet (immer nur InfectoScab weil es das einzigste ist was man in der Schwangerschaft nehmen darf bei Scabies) und nun ist seid 29.10.17 meine Tochter auf die Welt gekommen und wir dachten endlich wir wären es los weil ich genau verhindern wollte das sie es auch bekommt habe ich mich so oft behandeln lassen und mein freund jedes mal mit. Allerdings fing mein freund mitte November sich wieder an zu kratzen und wir haben und nocheinmal behandelt und ich diesmal mit Antiscabiosum 25% und mich juckt es endlich nicht mehr und meinen Freund auch kaum noch. Habe die Tage als wir uns nochmal behandelt haben meiner Mutter die kleine gegeben auch über Nacht und hatte sie nur tagsüber bei mir nachdem die Creme abgewaschen war. Eigentlich lagen dazwischen schon 4-6 Wochen als sie anfing am Körper zuerst unter den Armen Ausschlag zu bekommen. Klar muss es nicht unbedingt Scabies sein aber ich kann mir nichts anderes darunter vorstellen. War bei zwei verschiedenen Kinderärzten und die erste meinte es sei eine bläschen Infektion und verschrieb uns eine antibiotische Salbe und der ausschlag sollte nach dem Wochenende wieder weg sein da dies nicht der Fall war gingen wir zu einem anderen Kinderarzt der sofort an Krätze dachte aber es nicht als sicher diagnostizierte. Nun sollen wir sie weiterhin mit der antibiotischen Salbe eincremen und nächste Woche wieder kommen. Notfalls müssen wir uns alle nochmal mit der Scabiessalbe behandeln. Das ging bei mir schon richtig auf die Nerven, nachdem der Arzt zwar nicht sicher aber krätze vermutet konnte ich nur noch zuhause sitzen und heulen weil ich genau das vermeiden wollte und ich habe tagelang hintereinander die Behandlung durchgeführt und immer alles gewaschen auf 60 Grad und alles unwaschbare in blaue verschlossene Säcke. Was machen wir bloß falsch? Ich habe immer darauf geachtet das jede minimale Stelle eingecremt wurde...

  • Beitrag vom 05.01.2018 - 08:07

  • Autor:

    Erdbeerchen23