Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Alna.
Wie haben deine Kinder das Mittel vertragen?
Ist dein kleiner erst vor kurzem ein Jahr geworden?
Würdest du es auch bei einem 4 Monate alten Baby empfehlen?
Vielen Dank und liebe Grüße
Fanny

  • Beitrag vom 09.01.2019 - 22:16

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

VEKI123

Ja das ANTISCABIOSUM (25% und 10%) haben wir an 3 aufeinanderfolgenden Tagen benutzt. Die Kinder sind einmal 8 Jahre alt und der kleinste ist 1 Jahr alt.

Nur damit haben wir es wegbekommen !!!!!

Permethrin haben wir 30 mal benutzt und uns hier im Kreis gedreht.

  • Beitrag vom 06.01.2019 - 21:38

  • Autor:

    Alna

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo noahundhelen,

Ich habe dir eine private Nachricht geschrieben. Schau mal in dein Postfach.
Dann können wir persönlich schreiben wenn du magst.
Lg Fanny

  • Beitrag vom 05.01.2019 - 21:19

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Darf ich fragen in welcher Klinik ihr wart ? Dein kleiner hat auch ivermectin bekommen ?! Dachte das ginge erst ab 15 kg ... haben uns nun ein weiteres Mal behandelt 2 Tage permethrin 3 Tage crotamitex... jetzt mal warten ob es nun geholfen hat... meine kleine Maus hat so fürchterliche Wasserblasen unter den Füßen und eitrige Stellen am Kopf ... habe Freitag nächste Woche wieder einen Arzt Termin mal sehen 🙈

  • Beitrag vom 05.01.2019 - 20:05

  • Autor:

    noahundhelen

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo noahundhelen,

Ich kann so gut verstehen was du durch machst. Ich weiß nicht ob du in diesem Forum schon etwas gelesen hast. Aber mein kleiner Sohn ist auch erst 4 Monate geworden.
Wir haben Anfang Dezember. Da war er gerade 3 Monate geworden, in der Klinik. Wir haben alle die Tabletten bekommen.
Stillen war auch kein Problem. Da wir es beide bekommen haben.

Wir kämpfen auch noch.

Bei uns erwachsenen und den großen Söhnen war es nach der Tablette gut. Aber beim kleinen kamen jetzt wieder neue Stellen.

  • Beitrag vom 31.12.2018 - 17:54

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo mein Sohn 2 Jahre alt und meine Tochter 3 Monate haben jetzt schon wochenlang mit Krätze zu kämpfen... ich weiß nicht mehr weiter, waren auch schon stationär und haben zu Hause alles immer wieder steril gehalten und alles täglich gewechselt. Die Waschmaschine läuft jeden Tag 2 mal genau wie der Trockner. Sauge täglich alles ab und habe sogar die Hunde mitbehandelt. Zudem reinige ich alles mit einem dampfreiniger. Mein Mann und mein Sohn haben scabi oral bekommen da war die Krätze sofort weg aber da ich stille bekomme ich nur Permethrin und Helen natürlich auch aber jetzt ist es schon wieder schlimmer geworden... haben mit Lavendel Öl, teebaumöl, neemöl und Essig teilweise Besserung erzielen können aber es geht einfach nicht komplett weg, ich habe so große Angst dass die kleine Maus dauerhaften Schaden von den schrecklichen Pestiziden nehmen kann... wieso sind diese Viecher so hartnäckig ?! Ich dachte Krätze wäre ne Krankheit die mit dem 2. Weltkrieg zu Ende war 😩 und bei uns ist es wirklich sehr sauber und wir gehen täglich duschen ( die Kinder natürlich nicht) wie soll ich das Baby nur gesund kriegen ?! Die Ärzte sind alle überfordert und ratlos und trotz privatversicherung würden wir im Krankenhaus voll abgefertigt und behandelt wie die ekligsten schmocks 🤨

  • Beitrag vom 28.12.2018 - 20:32

  • Autor:

    noahundhelen

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo. Hab gesehen das ihr euch mit antiscabiosum eingeschmiert habt.
Habt ihr es einfach auf 3 tage aufgeteilt? Zb jeden abend 66?
Wie alt waren die kinder wenn ich fragen darf?
& gab es irgendwelche nebenwirkungen?

  • Beitrag vom 24.12.2018 - 05:06

  • Autor:

    veki123

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo alna,
Danke für Deinen Post. Mit den Ärzten hast du so was von recht.
Ihr habt das echt super hin bekommen.
Die scabiosum geht bei uns nur leider nicht. Dieses Mittel kann für Säuglinge anscheinend tödlich sein. Zumindest steht es so in der packungsbeilage.

Wir sind auch auf gutem Weg. Ich hoffe das wir es bald ganz durch haben. Wie war das bei deinem kleinen. Du hast ihn ja von Kopf bis Fuß gecremt. Könntest du aufpassen das er sich nicht die Augen reibt oder die Finger in den Mund nimmt. Er ist ja auch noch recht klein.
Ganz liebe Grüße
Fanny

  • Beitrag vom 19.12.2018 - 19:42

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Leute, ich melde mich auch nochmal zu Wort um euch mal unseren Stand der Dinge zu erläutern.

Nachdem wir wirklich seit September lange gekämpft haben, sind wir nun seit 3 Wochen endlich Milben frei.

Hatte ja im Vorfeld schon erwähnt das wir gefühlte 15 mal die Permethrin Salbe genutzt haben, jedoch hat sie anscheinend bei uns bzw. bei unserem 15 Monate alten Sohn nie gewirkt. Sogar mit Tabletten würden wir 4 mal behandelt.

Ich kann euch nur eines raten, wenn ihr noch immer damit kämpft, holt euch in der online Apotheke oder bei der normalen Apotheke das ANTISCABIOSUM 25% und für Kinder ANTISCABIOSUM 10% das macht ihr 3 Tage hintereinander drauf, und erst am 4 Tag die Creme abduschen. Es stinkt bestialisch, aber das ist dass Mittel der 2. Wahl die definitiv diese Viecher tötet !!!!!

Falls ihr die 10%ige Lösung bei euren Kindern benutzt, dann spart bitte Regionen wie KOPF,Nacken, Hals und Achseln aus ! Das Zeug brennt dort, und tragt es nicht sofort nach dem duschen auf. Mindestens 60 Minuten später erst Auftragen denn sonst schreien die Kinder wie am Spieß . Die genannten Stellen die ihr auslasst schmiert ihr mit der guten alten permethrin salbe ein, so das wirklich alles bedeckt ist.
Am besten erst diese Stellen mit permethrin und erst dann das ANTISCABIOSUM.
Zwischendurch immer mal das ANTISCABIOSUM auf befallene stellen auftupfen, vor allem vor dem zu Bett gehen.
Lasst gewisse Sachen für 7 Tagen in Säcken.
Zieht jeden Tag frische Sachen an, und bezieht jeden Tag das Bett frisch.
7 Tage lang diese Hygienemaßnahmen treffen !!!
Wir haben zusätzlich 7 Tage lang auf unserer folierten Matratze geschlafen, war ungemütlich, aber in Betten überleben diese Viecher sowieso !!!

Danach seid ihr definitiv geheilt.

Wir haben alles durch, und haben es endlich geschafft. Und das haben wir auf Eigenregie gemacht, die ärzte haben doch sowieso keine Ahnung davon.
Jeder sagt was anders.

Ich wünsche allen die noch kämpfen, viel Erfolg dabei ✊🏽

  • Beitrag vom 18.12.2018 - 23:58

  • Autor:

    Alna

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Celina
Die Pusteln werden mit so Art Skalpel aus-abgeschabt, und unter dem Mikroskop untersucht! Da sieht man genau, ob lebend, tot,.. oder was genau vorhanden ist!
Wir kommen aus Kärnten/Österreich und sind bei uns im Klinikum in Behandlung! Aktueller Stand bei uns, seit gestern ist die Behandlung auf Anweisung der Dermatologin aus der Klinik eingestellt ☺️ Wir gehen davon aus, das wir es nach 14 Wochen endlich überstanden haben 😁😁

Lg Gabi

  • Beitrag vom 18.12.2018 - 13:21

  • Autor:

    Gabi71

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Gabi, ich würde gerne wissen wie die pusteln geöffnet werden, wir da dann ein abstrich genommen oder das sekret oder Blut was raus kommt unters Mikroskop? In welchen Krankenhaus wart ihr da?
Lg Celina

  • Beitrag vom 17.12.2018 - 22:23

  • Autor:

    celina93

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Funny,

Vor 2 Wochen haben wir nach der Kontrolle wie gehabt nur punktuell die Infectoscab gecremt,.. mein Mann und der Kleine! Bei der Kontrolle vor 2 Tagen sind die Pusteln nur noch erkennbar, wo sie waren,... ganz zart rötlich, aber nicht mehr erhaben! Mein Mann hat es jetzt auch komplett weg! Allerdings haben wir jetzt noch eine eigens zusammengestellte Infectoscab mit 10% bekommen, welche wir täglich auf die Pusteln beim Kleinsten schmieren, um ganz sicher zu gehen!

Und ja, wir haben damals auch im Gesicht beim Baby gecremt, Augen, Mund und Nase auslassen!!

Drück euch allen sehr die Daumen, das es gut wird!!!
Lg Gabi

  • Beitrag vom 15.12.2018 - 11:01

  • Autor:

    Gabi71

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo fanny, unsere Hautärztin meint man könnte die infectoscab auch ins gesicht schmieren und auch am kopf.
Hab dir eine Anfrage gestellt hoffe der richtigen, hab dir auch hier eine private nachricht geschrieben.

  • Beitrag vom 14.12.2018 - 23:47

  • Autor:

    celina93

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Liebe Gaby71,
Wollte noch fragen ob ihr euch nach der Diagnose vor 2 Wochen nochmal alle behandelt habt. Und wenn ja, ob mit Tablette oder Creme. Und ob ihr nur punktuell cremt oder alles.

  • Beitrag vom 14.12.2018 - 20:17

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Gabi 71, hallo loewenmama. Ich habe euch eine private Nachricht geschrieben. Ich weiß aber nicht ob ihr die bekommen habt. Da war mein fb Name drin.
Würde auch gerne in Kontakt bleiben.
Oder auch mal Bilder austauschen.

Wir haben am Montag nochmal einen Termin bei einem Hautarzt zu dem ich 1,5 std. Fahren muss.
die Pusteln auf dem Kopf des kleinen gehen zwar immer wieder weg. Aber es kommen dafür wieder neue.
Das blöde bei der infection scab ist einfach. Das man sie nicht ins Gesicht bringen darf. Und genau da haben die kleinen halt auch Betroffene stellen.
Liebe Gabi, ich drücke dir die Daumen das ihr mit dem Mist endlich durch seid.
Ich bin am überlegen ob wir vor Weihnachten einfach alle nochmal Tabletten nehmen sollen. Da kommt’s ja fast auch nicht mehr drauf an. Leider.
Wobei das mit dem Immunsystem auch stimmen könnte. Weil bei uns allen ist es nach der Behandlung besser geworden. Nur beim Baby nicht.
Der Arzt am Montag ist anscheinend Krätze Spezialist. Ich hoffe das er meine Fragen beantworten kann.
Falls ihr meine private Nachricht erhalten habt können wir ja such über Fb weiter schreiben.
Ganz liebe Grüße
Fanny

  • Beitrag vom 14.12.2018 - 20:14

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Loewenmama
ich will dir keinesfalls die Hoffnung nehmen, aber bei unserer letzten Kontrolle vor genau 2 Wochen habe ich darauf bestanden, das eine dieser großen Pusteln geöffnet wird, weil auch immer nur Sichtkontrolle stattfand, und man mir erklärte, da kann ja eigentlich nix mehr drinnen sein! Und siehe da, es war definitiv positiv, 3 intakte Eier und Nymphen - und natürlich hat mein Mann es sich auch wieder geholt!
Will dir damit nur sagen, lasst euch nicht abwimmeln,... man selbst entwickelt mit der Zeit das beste Gespür dafür, ob es besser oder eher wieder schlechter wird!
so wie man die Milbe in diesen Pusteln vernichtet hat, klingt das nämlich ganz rasch ab, und verliert auch ganz rasch die kräftige rote Färbung und vorallem das erhabene der Pustel geht zurück! Solange es rot und erhaben - also nicht auf Hautniveu ist - ist es nicht negativ!!!
Wir hatten heute wieder Kontrolle, die min. 8. übrigens,... und, wir scheinen es geschafft zu haben ☺️ alle Pusteln sind kaum noch sichtbar!

  • Beitrag vom 13.12.2018 - 22:28

  • Autor:

    Gabi71

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo an Alle.
Bei uns gibt es Neuigkeiten.
Wir waren diese Woche noch einmal in der Hautklinik und haben unseren Kontrolltermin wahrgenommen. Da der kleine immer noch dicke Pappeln hat und wieder 2 dazu gekommen sind, wollte der Oberarzt den Chefarzt der Klinik zu Rate ziehen. Wir wurden noch am selben Tag diesem Professor vorgestellt und er meinte, dass es sich bei diesen Pappeln, um die Nachwirkungen der Skabies handeln würde. Das immunsystem der Kleinen arbeitet auf Hochtouren und es entstehen dadurch wohl solche Stellen. Diese jucken extrem und würden auch erst in ein paar Monaten verschwunden sein. Wir bekamen 3 unterschiedliche Salben mit Kortison, die wir auf die Stellen auftragen sollen. Zudem haben wir uns alle noch ein letztes mal mit Infektoscab behandelt, um den Zyklus abzuschließen. Wir sind nun guter Dinge, dass der Herr Professor Recht hat. Sollten jedoch weitere Pappeln hinzukommen, müssen wir zur Gewebeentnahme in die Klinik.
Aloe Vera soll laut den Ärzten in der Klinik sehr gute Erfolge erzielt haben. Wir behandeln auch damit. Irgendwann muss ja ein normales Leben wieder möglich sein.
Ich hoffe, dass wir bis Weihnachten alle wieder gesund sind und die Kinder diese schöne Zeit unbeschwert genießen können! Gute besserung weiterhin an Alle Leidensgenossen.
Ich fände es schön, wenn man sich evtl auch anders austauschen könnte. Vielleicht hat jemand eine Idee. Alles Gute, loewenmama

  • Beitrag vom 13.12.2018 - 16:14

  • Autor:

    Loewenmama

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Ja, es geht doch auch um die Zwerge. Also bei denen würde ich es auch zuerst einmal mit dem Aloeveragel angehen. Aber bitte reines, konzentriertes verwenden. Ich gebe es unumwunden zu, dass ich beim Bezug helfen und beraten kann. Gerade bei Hautproblemen hat es schon vielen Menschen und Tieren geholfen.
Viel Erfolg.

  • Beitrag vom 12.12.2018 - 15:05

  • Autor:

    Bocuse

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo Bocuse. Teebaumöl wollte ich auch schon versuchen. Aber beim Baby haben mir Ärzte und Apotheker immer ab geraten, wegen allergischen Reaktionen. Das hat mich dann doch sehr verunsichert.

  • Beitrag vom 12.12.2018 - 14:28

  • Autor:

    Fanny1

Re: Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Hallo zusammen,
wenn die Schulmedizin nicht hilft, dann bleibt nur der alternative Weg. Folgendes hat schon geholfen:
Stellen mit Teebaumöl behandeln und danach Aloeveragel. Das Gel einfach trocknen lassen. Den ganzen Prozess kann unterstützt werden, indem dreimal täglich Aloeverasaft getrunken wird. Wichtig: kein "Billig"-Aloevera. Da steht oft 100%-Aloe drauf, aber Dank Saftverordnung bedeutet dies nicht, dass es sich auch um einen Saft mit 100%-Anteil handelt. Dann gibt es Säfte, welche aus Trocken-Aloevera produziert wird, etc.
Wer sich dafür interessiert, darf mich gerne persönlich anschreiben.

  • Beitrag vom 12.12.2018 - 14:08

  • Autor:

    Bocuse
1 2 3

Krätze (Scabies) geht nicht weg!

Ich habe nun schon seid fast 2 Jahren mit Scabies zu kämpfen. 2014 hatte ich mich das erste Mal mit Scabies angesteckt nur das nach einer Behandlung alles vorüber war. 2016 hatte ich mich das zweite Mal angesteckt und ich habe mich ständig eingecremt mit allen möglichen Krätzesalben, habe meine Eltern angesteckt meinen Freund und mittlerweile habe ich das Gefühl das ich meine Tochter angesteckt habe. 2017 als ich zum Dermatologen ging schickte er mich und meine Familie ins Krankenhaus da ich schwanger war und meine Eltern bekamen Tabletten und seitdem sind sie es endlich los aber da ich in der Schwangerschaft keine nehmen durfte ging und ging es einfach nicht weg. Habe die Salbe bestimmt schon 10 mal angewendet (immer nur InfectoScab weil es das einzigste ist was man in der Schwangerschaft nehmen darf bei Scabies) und nun ist seid 29.10.17 meine Tochter auf die Welt gekommen und wir dachten endlich wir wären es los weil ich genau verhindern wollte das sie es auch bekommt habe ich mich so oft behandeln lassen und mein freund jedes mal mit. Allerdings fing mein freund mitte November sich wieder an zu kratzen und wir haben und nocheinmal behandelt und ich diesmal mit Antiscabiosum 25% und mich juckt es endlich nicht mehr und meinen Freund auch kaum noch. Habe die Tage als wir uns nochmal behandelt haben meiner Mutter die kleine gegeben auch über Nacht und hatte sie nur tagsüber bei mir nachdem die Creme abgewaschen war. Eigentlich lagen dazwischen schon 4-6 Wochen als sie anfing am Körper zuerst unter den Armen Ausschlag zu bekommen. Klar muss es nicht unbedingt Scabies sein aber ich kann mir nichts anderes darunter vorstellen. War bei zwei verschiedenen Kinderärzten und die erste meinte es sei eine bläschen Infektion und verschrieb uns eine antibiotische Salbe und der ausschlag sollte nach dem Wochenende wieder weg sein da dies nicht der Fall war gingen wir zu einem anderen Kinderarzt der sofort an Krätze dachte aber es nicht als sicher diagnostizierte. Nun sollen wir sie weiterhin mit der antibiotischen Salbe eincremen und nächste Woche wieder kommen. Notfalls müssen wir uns alle nochmal mit der Scabiessalbe behandeln. Das ging bei mir schon richtig auf die Nerven, nachdem der Arzt zwar nicht sicher aber krätze vermutet konnte ich nur noch zuhause sitzen und heulen weil ich genau das vermeiden wollte und ich habe tagelang hintereinander die Behandlung durchgeführt und immer alles gewaschen auf 60 Grad und alles unwaschbare in blaue verschlossene Säcke. Was machen wir bloß falsch? Ich habe immer darauf geachtet das jede minimale Stelle eingecremt wurde...

  • Beitrag vom 05.01.2018 - 08:07

  • Autor:

    Erdbeerchen23