Schwerhörigkeit

Schwerhörigkeit stellt sich meist mit zunehmendem Alter ein, aber auch bereits jüngere Menschen können, bedingt durch unterschiedliche Ursachen, schlecht hören. Ein großes Problem bei Jüngeren ist die Schwerhörigkeit bei Kindern, denn im Kindesalter kann ein schlechtes Gehör die Lernfähigkeit beeinträchtigen und schulische Leistungen gefährden. Aber auch Schwerhörigkeit im Alter bedeutet für die Betroffenen eine Einbuße von Lebensqualität. Schon bei ersten Anzeichen, nur schlecht hören zu können, sollte die Praxis eines HNO-Arztes aufgesucht werden, um dort einen Hörtest durchführen zu lassen. Solch ein Hörtest bringt Gewissheit, ob eine Schwerhörigkeit vorliegt. Wird durch den Facharzt die Diagnose gestellt, dass man schwerhörig ist, können sofort Maßnahmen eingeleitet werden, um die Situation der Schwerhörigkeit zu regeln. Beispielsweise kann ein Akustiker bei der Auswahl eines Hörgerätes behilflich sein.