Lifeline Logo

Schilddrüsenkrebs

Schilddrüsenkrebs ist in Deutschland relativ selten. Die Erkrankung tritt im statistischen Mittel etwa in der Mitte des fünften Lebensjahrzehnts auf. Frauen sind wesentlich häufiger betroffen als Männer. Schilddrüsenkarzinome sind selten tödlich. Man geht davon aus, dass Schilddrüsenmalignome auf genetische Veranlagung sowie auf Strahlungen wie zum Beispiel durch das Röntgen zurückgeführt werden können. Symptome für Schilddrüsenkrebs können Knoten in der Schilddrüse sein oder eine Vergrößerung der Schilddrüse, medizinisch Struma genannt. Eine Vergrößerung des Organs kann Schluckstörungen sowie Heiserkeit oder Halsschmerzen mit sich bringen. Arten des Schilddrüsenkrebses sind der papilläre, der follikuläre, der meduläre und der anaplastische Schilddrüsenkrebs. Durch eine Gewebeentnahme, eine Biobsie, kann man feststellen, welche Tumorart vorliegt.