Lifeline Logo

Bipolare Störungen

Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt. Kürzer und knapper kann die bipolare Störung, auch manische Depression genannt, nicht beschrieben werden. Denn genau das ist das Problem der Betroffenen, sie müssen mit zwei extremen Stimmungsschwankungen leben. In der Phase der Manie funktioniert alles bestens, überschwängliche Euphorie macht sich breit und alles scheint zu gelingen. Wechselt sich die Phase mit der Depression ab so trifft plötzlich genau das Gegenteil der Gefühle zu. Tiefe Traurigkeit, absolute Antriebslosigkeit, völlige Erschöpfung und Verzweiflung beherrschen den Alltag. Diese zwei Phasen können sich abwechseln, wobei die Dauer der einzelnen Phase ganz unterschiedlich und bis zu mehreren Monaten andauern kann. Manie und Depression können sich aber auch vermischen. Was kann eine manische Depression auslösen und ist es möglich sie in den Griff zu bekommen? Wissenswertes zum Thema bipolare Störung und Möglichkeiten der Behandlung.