FUNKE Gesundheit Logo

Rhabarber – Anwendung

Rhabarberwurzel hat abführende Wirkung und wird deshalb zur kurzfristigen Behandlung von Verstopfung (Obstipation) und allgemeiner Darmträgheit verwendet. Daneben nutzt man die Droge bei Erkrankungen und Zuständen, bei denen ein weicher Stuhl gewünscht ist, wie zum Beispiel bei Analfissuren, Hämorrhoiden und nach operativen Eingriffen an Rektum oder Anus.

Rhabarberwurzel: Weitere Anwendungsgebiete

Alkoholische Extrakte der Wurzeln können bei Zahnfleischentzündungen und Entzündungen der Mundschleimhaut angewendet werden.

In niedriger Dosierung wird Rhabarberwurzel auch als antimikrobielles und zusammenziehendes (adstringierendes) Blutstillungsmittel eingesetzt. Hierfür gibt es jedoch noch keine fundierten wissenschaftlichen Belege.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendet man Rhabarberwurzel zur Behandlung von Alzheimer.

Volksmedizinische Anwendung von Rhabarber

Hierzulande werden die Wurzeln volksmedizinisch in niedriger Dosierung (0,1-0,2 g der Droge als Einzeldosis) als Magenmittel, Mittel gegen Durchfall und Leberbeschwerden genutzt.

Rhabarberwurzel in der Homöopathie

In der Homöopathie wendet man vornehmlich die getrockneten unterirdischen Teile von Rhabarber zur Behandlung von Durchfall, Zahnbeschwerden und Verhaltensstörungen bei Kindern an. Die Wurzelstöcke sollten von Stängelanteilen, kleineren Wurzeln und dem größten Teil der Rinde befreit sein.

Inhaltsstoffe von Rhabarber

In den Wurzeln ist ein recht komplexes Gemisch aus vorwiegend phenolischen Stoffgruppen enthalten. Besonders bedeutend für die abführende Wirkung sind die Hydroxyanthracenderivate, die mit einem Anteil von 3-12 % vorkommen. Für einen therapeutischen Nutzen sollten mindestens 2,5 % Anthranoidglykoside enthalten sein.

Ferner kommen Catechingerbstoffe, Gallotannine, Pektine und bis zu 3 % Flavonoide vor. Für den positiven Effekt bei Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut sind wahrscheinlich die entzündungshemmend wirkenden Lindleyin und Isolindleyin sowie die adstringierend wirkenden Gerbstoffe verantwortlich.

Rhabarber: Indikation

Anwendungsgebiete für Rhabarberwurzeln sind:

  • Verstopfung, Obstipation
  • Darmträgheit
  • Zahnfleischentzündungen
  • Entzündungen der Mundschleimhaut

Autor: Dr. med. Carmen Monasterio

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heilpflanzen-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte wählen Sie eine Kategorie: