Wogegen impfen lassen?

Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland nicht, wohl aber die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), die am Berliner Robert-Koch-Institut die Gesundheitsbehörden der Bundesländer berät. Diese Empfehlungen werden regelmäßig überprüft und aktualisiert.

Impfempfehlungen der STIKO

Die STIKO empfiehlt Impfungen gegen:

  • Diphterie
  • Masern
  • Röteln
  • Mumps
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Haemophilus influenzae Typ b (eitrige Hirnhautentzündung; Hib)
  • Hepatitis B (Leberentzündung / Gelbsucht)
  • Pneumokokken
  • Rotaviren
  • Meningokokken C
  • Windpocken (Varizellen)

Älteren Menschen wird auch zur Grippeimpfung geraten, Personen in medizinischen Berufen zusätzlich zur Impfung gegen Hepatitis A und B. Eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV) wird für Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren empfohlen.

Auch vor Reisen impfen

Wichtig ist es, sich vor geplanten Reisen über mögliche Krankheiten zu informieren. Der Hausarzt sollte deshalb vor Reisen - vor allem ins Ausland - und bei allen Fragen rund ums Impfen in jedem Fall konsultiert werden.

Aktualisiert: 06.09.2018 – Autor: Dagmar Reiche

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?