Lifeline Logo

Mascara-Tipps

Auftragen von Mascara © Bruno Glätsch

Mascara oder Wimperntusche – die Bezeichnung ist egal, die richtige Anwendung ist allerdings entscheidend für den perfekten Augenaufschlag. Was tun, wenn Mascara bröckelt oder unangenehm riecht? Welche Bürstenart braucht man für welche Wimpern? In unseren Mascara-DOs und Mascara-DONTs beantworten wir Ihnen diese und weitere Fragen und verraten Ihnen, was Sie auf jeden Fall beachten oder besser vermeiden sollten.

Mascara-DOs:

  • Drehen Sie die Bürste vor dem Auftragen in der Flasche. So verteilt sich die Mascara gleichmäßig auf der Bürste – die Voraussetzung für ein optimales Ergebnis.
  • Aufgetragen wird Mascara immer vom Auge weg zum Wimpernende. Erst oben, dann unten – das sorgt für den perfekten Schwung auf den ersten Blick.
  • Aktuell im Trend sind kräftig getuschte, endlos lange Wimpern. Dadurch wirkt das Auge offener und wird besser wahrgenommen.
  • Das kräftige Tuschen der unteren Wimpern lässt die Augen noch größer erscheinen.
  • Für das extra Super-Volumen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am besten ist die sogenannte Base, die man unter der Mascara aufträgt. Die meist weiße Substanz umhüllt jede einzelne Wimper und gibt ihnen deutlich mehr Länge und Volumen schon vor dem Auftragen der eigentlichen Mascara.
  • Komplett schwarz getuschte Wimpern war gestern. Das angesagte Highlight sind farbliche Akzente. Die Spitzen der schwarz getuschten Wimpern werden mit einer kräftigen Farb-Mascara aufgepeppt.
  • Es geht schnell, dass etwas daneben geht. Halten Sie immer Wattestäbchen bereit, um kleine Korrekturen direkt ausbessern zu können. Je schneller desto besser.
  • Bürste ist nicht gleich Bürste. Die Auswahl ist groß, doch ist die kräftige, die kurze oder doch die runde Bürste optimal für meine Wimpern? Die perfekte Lösung findet man erst durch Ausprobieren. Doch als Maßstab gilt: kurze Wimpern – kurze Borsten, normale Wimpern – kräftige Bürste.
  • Schön aussehen am Tag, abschminken für die Nacht. Das ist die Voraussetzung. Entfernen Sie die Mascara abends mit Make-up-Produkten für die Augen. Diese schonen das empfindliche Gewebe der Augen, gerade bei wasserfester Mascara. Im Notfall kann auch eine gehaltvolle Gesichtscreme helfen. Hauptsache ist, die Mascara ist komplett entfernt.

Aktualisiert: 20.04.2017 – Autor: Astrid Vogel

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?