Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Frage war an @MESSIas

  • Beitrag vom 01.04.2018 - 19:46

  • Autor:

    star43

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Habe genau dieselben Symptome inkl Okzipitalnervreizung und niedriger ALP. Wie geht es dir heute?

  • Beitrag vom 01.04.2018 - 18:48

  • Autor:

    star43

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Hallo Fumanschu,
bist du noch im Forum

  • Beitrag vom 17.04.2017 - 12:21

  • Autor:

    balu67

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Hallo Messlas,
bist du noch im Forum?

  • Beitrag vom 17.04.2017 - 12:20

  • Autor:

    balu67

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Hallo MESSIas,
bist Du noch da ?
Wenn ja, wie geht es Dir ?
Habe fast die gleichen Probleme wie Du. Und auch fast den gleichen Werdegang.Bevor ich hier was schreibe möchte ich gerne erst wissen ob Du noch im Forum bist.

  • Beitrag vom 19.02.2016 - 00:08

  • Autor:

    Fumanschu

Re: Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Hallo MESSIas! Wow, da hast du echt schon viel versucht. Schwindel kann so viele Ursachen haben. Das ist leider auch für Ärzte nicht so einfach rauszufinden, was das Problem ist. Verspannungen, Durchblutungsstörungen, Flüssigkeitsmangel... Es kann wirklich gut sein, dass die Verspannungen Schuld sind. Hast du Übungen für zu Hause?
Warst du auch schon mal bei einem Facharzt für Physikalische Medizin?
Nimmst du nur Vitamin D? Vielleicht benötigst du auch noch andere Vitamine? Es gibt gute pflanzliche Mittel, die bei Müdigkeit helfen können zum Beispiel Heidelbeer, Acai, Ginkgo und Guarana. Bei Schwindel hilft Ginkgo übrigens auch. Frag mal in der Apotheke.

  • Beitrag vom 19.03.2015 - 15:32

  • Autor:

    Suzannallein

Benommenheit, Müdigkeit,Verspannungen, etc.

Hallo

Ich habe jetzt schon länger ein Problem. Alles fing vor ein paar Jahren an. Immer wenn ich draussen war, hatte ich eine Art Benommenheit.
Habe dieses Gefühl ignoriert.

Aber seit April 2014 wurde es schlimmer.
Jetzt habe ich eine dauerhafte Benommenheit (ähnlich mit Alkohol) und bin immer müde.

Habe folgende Symptome:

- dauerhafte Benommenheit
- ausgeprägte Kiefermuskeln
-Müdigkeit (trotz 10-12h Schlaf am Wochenende)
-Nacken/Schulterverspannungen
-Schmerzen im unteren Rücken/Lendenwirbel
-Verspannung/Schmerz Oberschenkel und Pobacken
- Hinterkopfschmerzen
-Occipitalnervschmerz (manchmal)
-Sehprobleme (vorallem rechts)
-Eine Art Muskelschwäche. d.h.Ermüdung ind denBeinen nach zwei Etagen Treppensteigen.
Muskelkater)

Ich war bereits bei folgenden Ärzten.

Kardiologe: Kein Befund. Mein Herz arbeitet 120% :-)

(Belastungs-EKG, Ultraschall, etc. wurde durchgeführt)

HNO: Alles im grünen Bereich

Pneumologe: Keine Schlafapnoe

Physiotherapeut (Fachrichtung Kinesiologie): Es wurden diverse Muskelreflextests durchgeführt. Der Vitamin B12-Test war positiv. Darum habe ich dann eine Woche lang ein Flüssigpräparat eingenommen (B12)
Alles ohne Erfolg.

Hausarzt: Es wurde ein grosses Blutbild gemacht. Hier die wichtigsten Werte.

Leukozyten: 4.8 ---> Normwert: 4.5 - 11.5
Thrombozyten: 180 ---> Normwert: 150 - 450

DHES: 8.44 umol/L ---> Normwert: 7.6 - 17.4
Cortisol 7-9 Uhr: 456 nmol/L. ---> Normwert: 119 - 618

EBV VCA IgG: positiv (früher durchgemachte Infektion)
EBV VCA IgM: negativ
EBV EBNA-1igG: positiv (früher durchgemachte Krankheit)

Leber

AST (GOT): 16umol/L (<21)
ALT (GPT): 18U/L (<41)
Gamma-GT: 26U/L (<41)
Alkalische Phosphatase: 36U/L (<117)
LDH: 265U/L (460)

Vit. B12, aktiv Holo-Tc: 113pmol/L (>40)
Folsäure: 24.1nmol/L (>12.2)
Vitamin D, 25-OH: 47nmol/L (75-220)

Es Vitamin-D Mangel diagnostiziert. Supplementiere dies bereits seit Oktober/November mit Vitamin-D3.

Schilddrüse

ft4: 15.2pmol/L (10.0 - 19.8)
ft3: 5.3pmol/L (3.1 - 6.5)
TSH: 2.18mU/L (0.35 - 4.50)
TG-Ak: 17kIU/L (<60)
TPO-Ak: <28kIU/L (<60)
TSH-Rezeptor Ak: <0.9IU/L (<1.8)

Neurologe: EEG ist i.O.

Osteopathie: Einrenkung div. Wirbel. (HWS, BWS, etc)

Ich habe eine leichte Skoliose und einen leichten Beckenschiefstand. Die Schultern sind auch nicht auf gleicher Höhe.
Dieser bestätigte auch einen sehr ausgeprägten Kaumuskel und grosse Nackenverspannungen.

Augenarzt: Es ein Problem mit dem Wechsel von Kurz nach Weit. Sie denkt, dass die Benommenheit von diesem kommen kann. (Denke ich aber nicht)

Naturheilkunde:

Atlasprofillaxe, Kinesiologischer Tests --> EBV Virus und Cortisol/Hormone positiv

Resultat vomHormontest (Speicheltest) ausstehend.

Habe Das Gefühl, dass der untere Rücken nach der Atlaskorrektur mehr Probleme macht. (Schmerzen bis zur Wade --> Ischias???)

Kann mir jemand helfen?

  • Beitrag vom 18.03.2015 - 08:32

  • Autor:

    MESSIas