Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Krank seit 8 Monaten

Re: Krank seit 8 Monaten

Hallo Rosana,

ich könnte Dir helfen wenn Du möchtest, schreibe einfach.
Hatte Jahrelang auch nur Beschwerden und es wurde immer mehr, bis ich nicht mehr konnte, das ganze hatte sich den ganzen Tag bei mir im Kopf verfestigt ich konnte nicht mehr arbeiten und mich auf was anderes konzentrieren.
LG Lilie36

  • Beitrag vom 05.08.2016 - 17:45

  • Autor:

    lilie36

Krank seit 8 Monaten

Hallo,
Ich würde mich freuen, wenn einige sich die Zeit nehmen meinen Beitrag zu lesen.

Ich hoffe auf Ratschläge, evtl. ähnliche Erfahrungen und auf sonstige Kommentare.

Zur meiner Person:
20 Jahre, weiblich, Abiturientin (zweiter Bildungsweg, nach abgeschlossener Ausbildung), Plexusparese im Arm bei der Geburt (leichte Bewegungseinschränkungen)

Zu meinem Leidensweg:
Angefangen hat das Ganze Ende Dezember 2015. Habe mich im Ägypten Urlaub mit Parasiten, genauer Lamblien, infiziert. Diese wurden allerdings erst 2 Monate später von einem Arzt diagnostiziert, da ich atypische Symptome hatte. (Die nicht typischen Symptome spielen evtl. eine große Rolle, da vielleicht auch immer noch keine typischen Symptome vorhanden sind.)
Die Symptome der Lamblien-Infektion waren:
Starke Kreislaufprobleme (Schwindel, usw.), starke Benommenheit, Abgeschlagenheit, Kraftlosigkeit, (nur) leichter Durchfall
Nach über 2 Monaten wurden diese mit Metronidazol behandelt.
Dieser ganze Heilungsprozess dauerte dann bis April. Dato konnte ich dann wieder etwas am Leben teilnehmen, allerdings wurde ich nicht 100% fit. Ich hatte immer wieder Tage an denen es mir schlechter ging, Benommenheit, Kraftlosigkeit, Müdigkeit. Hinzu kamen starke Muskelverspannungen, welche natürlich durch die mangelnde Bewegung ausgelöst werden.
Ich habe versucht ganz normal mein Leben weiterzuführen, in der Hoffnung und in dem Glauben, dass ich mich erholen werde.
Ende Mai fing dann das weitere Prozedere an.
Starke Kreislaufprobleme, Übelkeit, V. a. Magen-Darm-Infektion.
Nach über 1 Woche jedoch wieder etwas erholt. Daraufhin folgten mehrere Tage in der Woche an denen es mich komplett, von einem in den anderen Moment, "ausknockte". Starke Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kraftlosigkeit und damit ans Bett gefesselt sein.
Dann hatte ich eine Blasenentzündung die mit Antibiotika behandelt wurde. Seit diesem Zeitpunkt gab es keinen beschwerdefreien Tag mehr für mich. Mir ging es zunehmend schlecht und auch als die Blasenentzündung verheilt war, wurde mein körperlicher Zustand nicht besser.
Es folgte eine Magen-Darm-Spiegelung, da meine Ärztin eine Darmentzündung vermutete, die ein Folgeschaden von meiner Parasiteninfektion sein soll.
Der Befund:
unspezifische Darmentzündung, es wurden von der Speiseröhre an bis in den Dünndarm entzündliche Veränderungen entdeckt.
Nun nehme ich Pantoprazol und Inulin. Diese Präparate sollen den Darm unterstützen meine Entzündungen zu heilen.
Diese nehme ich allerdings schon über 1 Woche ein und merke noch keinerlei Besserung. Ich versuche zusätzlich jeden Tag, körperliche Aktivitäten durchzuführen.
Ich weiß nun langsam einfach nicht mehr weiter. Ich werde jetzt zwar noch ein wenig Geduld haben müssen, das ist mir bewusst, aber man müsste doch wenigstens ein wenig Besserung verspüren.
Vielleicht ist es möglich, dass eine andere Ursache dahinter steckt, oder etwas zusätzliches.
Meine aktuellen Symptome:
Benommenheit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Müdigkeit (aber nicht schlafen können), Kraftlosigkeit, Übelkeit, Aufstoßen
schubweise starke Kreislaufprobleme, sowie schubweise Bauchschmerzen (mal ziehen, mal krampfend)
KEIN DURCHFALL und KEIN ERBRECHEN

Zusätzliche Information:
Es wurden seit Dezember schon alle denkbaren Untersuchungen, mit unauffälligem Befund durchgeführt.
MRT, CT, sämtliche Blutuntersuchungen, Magen-Darm-Spiegelung, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, gynäkologisch, neurologisch, zahnärztlich, orthopädisch, psychologisch.
Psychische Erkankungen können ausgeschlossen werden, da der Auslöser die Parasiten-Infektion war und es keinerlei Anhaltspunkte dafür gibt.
Es ist einzig und allein ab und zu die Verzweiflung, weil man sich manchmal natürlich viele Gedanken macht und nach 8 Monaten immer noch zu keinem Ergebnis kommt.
Ich wünsche mir einfach, dass ich bald wieder der Mensch werde, der ich davor war. Meine Lebensqualität ist enorm eingeschränkt. Man kann keinem Job, Schule, usw. nachgehen. Man kann nichts planen, da es einem schubweise extrem schlecht geht.

Freue mich über Rückmeldungen, auf Wunsch auch gerne per E-mail.

Danke und viele Grüße

  • Beitrag vom 03.08.2016 - 16:23

  • Autor:

    Rosana2508