Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Mal ein kleiner "Stand der Dinge" nach einem Monat seit dem letzten Post von mir. Also ich danke dir mal "Grastig" für die Tipps und die Hinweise. Auf alle Fälle ist ja nun schon Pollenhochsaision und ehrlich gesagt spüre ich die Allergie schon ein bisschen, aber um einiges weniger als vorher. Habe deinen Vorschlag verfolgt und mir Alleovite besorgt und nehme es nun schon knapp einen Monat ein und ich glaube echt, dass es mir hilft und deshalb mein Körper einfach nicht so sensibel auf die Allergene ist. Das war letztes Jahr um die Zeit doch schlimmer. Ich hoffe, dir geht es ja auch nicht so schlecht und du kommst nun auch klar mit der Allergie, da der Pollenflug nun doch (natürlich abhängig von der Region und von dem Pollentyp selbst) stark ist. Ich werde einfach so weitermachen und nachdem das ja natürlich ist, habe ich auch kein schlechtes Gewissen. ;)

  • Beitrag vom 12.04.2019 - 13:49

  • Autor:

    fernandoalonso

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Besser auf jeden Fall, komplett verschwindet die Intoleranz halt leider nicht aber ich möchte einfach nie mehr zu dem zurück, was davor war. Ist primär ärgerlich, wenn Andere gar keine Probleme haben und sich eher verwundert zeigen aber es ist halt eine echte Belastung. Auf das Essen achten dann halt schon die wenigsten, dafür braucht es schon einige Beschäftigung mit der Thematik. Zu der Frage - Alleovite wäre ein natürliches Antihistaminika, musst du wissen, ob das auch für dich passend wäre. Ja, vor allem bei schnellen Temperatursprüngen kann das erst Recht von Bedeutung sein, momentan ist ja doch eher....wilder. ;)

  • Beitrag vom 13.03.2019 - 02:05

  • Autor:

    Grastig

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

@Grastig: Freut mich ja auch für dich, dass es bei deinen Allergien auch besser geworden ist (die Empathie der Allergiker ;) ) Bei der Ernährung schaue ich auch darauf, Lebensmittel mit viel Histamingehalt nicht in der Pollensaison zu nehmen. Da habe ich auch schon bemerkt, dass es dadurch schon mal schlechter war, wenn ich mal histaminhaltigeres Essen zu mir genommen habe...man lernt schon mit der Zeit etwas dazu. Alleovite kenne ich noch nicht, was ist das genau? Danke auch für den Tipp mit den Ausflügen ;) Ich überlege mir natürlich auch vorher wo wir hinfahren bevor wir einen Ausflug machen. Speziell wenn wir mal ins Grüne gehen und zum Beispiel Wandern wollen, schaue ich auch schon wie der Pollenflug ist um mich noch besser vorzubereiten.

  • Beitrag vom 05.03.2019 - 11:27

  • Autor:

    fernandoalonso

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

@Fernando: Ja, wie gesagt, gibt da ja einige Möglichkeiten, einen Teil der Einrichtung musste ich auch verändern, danach ging es aber schon sehr viel besser aber du sagst ja selbst, dass du es unter Kontrolle hast. Freut mich für dich, dass die Intoleranz in dem Fall nicht so wild ist und das Leben wenig einschränkt. Und ja, das hast du schon richtig rausgelesen, ist zwar mit den Jahren erst schlechter und dann besser geworden aber ohne Gegenmaßnahmen war es trotzdem ein Grausen. Naja,abschwächen kann die Zustände schon einiges. Richtige Ernährung beispielswiese, klingt vielleicht seltsam aber je nachdem was wir zu uns nehmen, reagiert der Körper auf die Reizungen anders. Habe ansonsten auch gute Erfahrungen mit Alleovite gemacht aber Zwiebeln zu sich zu nehmen, viel zu trinken und sich zu informieren, in welche Gebiete man Ausflüge vornimmt, ist ebenfalls sinnvoll. Gibt halt schon einige Ansatzpunkte, wie man sich den Umgang mit dem Problem ein wenig leichter macht. Nur nicht aufgeben oder verzweifeln.

  • Beitrag vom 03.02.2019 - 22:13

  • Autor:

    Grastig

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

@Alexandra: Danke auch dir für die Antwort. Das habe ich in meiner Frage vergessen zu erwähnen. Die Hyposensibilisierung habe ich auch schon vor ca. 10 Jahren mal gemacht. Auch gegen Gräser. Und es war die Jahre danach auch besser. Jedoch hat mir damals der Arzt auch gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass die Allergie wieder zurückkommt. Und leider ist es der Fall gewesen. Mit der Zeit kam sie schleichend wieder zurück und nun stehe ich da wie vorher. Damals hatte die Hyposensibilisierung 3 Jahre gedauert und es war schon mühsam immer hinzugehn und dann wieder eine halbe Stunde warten. Aber ich kanns dir trotzdem empfehlen, vielleicht bist du eine von den Glücklichen bei denen die Allergie nicht mehr zurückkommt. Vom rohen Honig für Allergien habe ich nun bisher auch nichts gehört...werd mich mal schlau machen. Und Wachteleier? Das ist auch interessant....hast du das probiert oder von jemanden erfahren?

  • Beitrag vom 01.02.2019 - 20:30

  • Autor:

    fernandoalonso

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

@Grastig: Danke für deine Antwort. Wie gesagt, mit der Hausstaubmilbenallergie kann ich echt gut leben. Solange das Haus relativ sauber ist und auch die Bettwäsche oft gewechselt wird spüre ich diese Allergie kaum. Die anderen sind die echten "Killer" mit denen ich zu kämpfen habe. Du hast auch die Gräserallergie beziehungsweise hast sie gehabt, versteh ich das richtig? Was hast du dagegen alles gemacht? Solange ich meine Allergie abschwächen kann ist es mir auch schon ein großer Erfolg. Ein Leben ohne Allergie wäre zwar sehr angenehm, aber dies ist auch eine Wunschvorstellung von mir gewesen. Nach so vielen Jahren will ich einfach nur, dass es nicht so stark ist. ;)

  • Beitrag vom 01.02.2019 - 20:24

  • Autor:

    fernandoalonso

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Nachtrag: Ansonsten kann ich dir echt die Hyposensibisierung empfehlen - ob das was bringt muss dein HNO wissen. Hier sind einige Infos dazu.......

  • Beitrag vom 14.01.2019 - 23:46

  • Autor:

    Alexandra83

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Hi, ich selbst habe starke Gräserallergie und mache die Hyposensibilisierung durch.. die wirkt aber nur richtig wenn du lieber eine starke Allergie gegen irgendwas hast als 5 mittlere...
Ich habe ansonsten mal gehört dass roher Honig aus der Region wo man selbst lebt helfen soll, genauso wie Wachteleier??? Ob an letzterem was dran ist weiß ich aber nicht.

  • Beitrag vom 14.01.2019 - 23:43

  • Autor:

    Alexandra83

Re: Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Naja, das kommt ganz darauf an, fernando. Gibt für unterschiedliche Allergiearten/Stufen ja unterschiedliche Aktionen aber du grenzt es dann je bezogen auf dich, ja doch auch wenigstens wieder ein - geht dann wohl doch um die Stufe 1-Arten. Das mit der Hausstauballergie kenne ich sehr gut, ist zwar besser als früher aber man kann da doch immer ablesen, wie oft wo geputzt wird. ;) Möglichkeiten gibt es prinzipiell sehr viele, wobei gerade bei den Milben auch eine Veränderung der eigenen Einrichtung und ein passender Kontaktspray hilfreich ist. Bei Gräsern würde ich ich dann doch einer eine Abschwächung anderer Art nahelegen, egal ob nun natürliche Mittel oder ein anderer Ansatz. Man hört bei stärkeren Optionen halt auch oft von den Nebenwirkungen. Hab ich auch alles schon hinter mir aber betrifft sowieso, wie ich gelesen habe, fast 30% der Bevölkerung.

  • Beitrag vom 13.01.2019 - 22:20

  • Autor:

    Grastig

Was hilft gegen Allergien - Erfahrungen?

Das ist eine sehr generelle Frage und ich will sie auch so halten, da ich schon sehr lange mit den Allergien zu kämpfen habe und nun etwas Neues ausprobieren will, da ja der nächste Frühling in Kürze wieder kommt und "schöne Dinge" mit sich bringt. Zu meinen Allergien: Ich habe eine Gräserallergie und eine Baumpollenallergie (Birke sehr stark, Esche auch) und eine leichte Hausstaubmilbenallergie. Die der Milbenallergie kann ich gut leben, da sie nicht so stark ist und somit auch keine großen Auswirkungen hat. Die anderen Allergien sind speziell in der Pollenzeit sehr stark. Ich war letztens wieder mal beim Arzt und man kriegt immer wieder das gleiche...die Antihistaminika. Dabei denke ich mir, dass es doch noch sicherlich andere Mittel und Wege gibt die Allergie zu lindern. Ich erhoffe mir nun keine Wunder, aber wenigstens eine Besserung da es in der Pollensaison schon sehr anstrengend ist mit der Allergie zu leben. Welche Möglichkeiten gibt es noch bzw ein paar Erfahrungen wären mir auch sehr hilfreich? Dankeschön im Voraus.

  • Beitrag vom 12.01.2019 - 16:54

  • Autor:

    fernandoalonso