Grauer Star-OP – Kurzsichtigkeit verstärkt

Grauer Star-OP – Kurzsichtigkeit verstärkt

Hallo,
mein Mann wurde vor 4 Monaten an beiden Augen am Grauen Star operiert. Er war schon immer kurzsichtig (Re: -4,00; Li: -5,25). Der Arzt wollte durch entsprechende Monofokallinsen diese Kurzsichtigkeit gleich weitgehend mitkorrigieren. Das hat aber nicht geklappt, im Gegenteil. Neu hat er Re: -7,25 und Li: -4 Dioptrien.
Die eingesetzten Linsen sind: Re: D: +23.0 und Li: +20,5
Sind es nicht die richtigen Linsen oder wir lässt sich das Ergebnis erklären.
Der Graue Star wurde erfolgreich beseitigt, er sieht klar, hell und kontrastreich, nur eben die Kurzsichtigkeit ist deutlich stärker als zuvor, was sehr lästig ist.
Danke für eure Hilfe und Kommentare bzw. Erklärungsversuche.

  • Beitrag vom 11.02.2019 - 10:30

  • Autor:

    garafi