Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Verkleinertes Sehen nach grauer Star OP

Re: Verkleinertes Sehen nach grauer Star OP

Hallo Renate,

der Meinung von Kai66 kann ich mich nicht anschliesen.
Der Normalfall ist daß nach 2-3 Tagen alles perfekt ist. Kein Eingewöhnen, keine Verzerrungen.
Nur ist zum Lesen meist eine Lesebrille nötig.
Ich und meine Frau haben Kunstlinsen bekommen und es hat auch perfekt funktioniert.
Die OP ist ganz unblutig und es erfolgt nur ein winziger Schnitt, der nicht genäht wird. Und das ganze dauert ca 10 Minuten.

Ich tippe eher darauf, daß die Linse nicht richtig positioniert ist oder sich nicht richtig entfaldet hat.
Das sollte nochmals überprüft werden. Und da empfehle ich einen anderen Augenarzt oder Augenklinik aufzusuchen.

Gruß von Theo

  • Beitrag vom 20.10.2010 - 16:24

  • Autor*in:

    theo97084

Re: Verkleinertes Sehen nach grauer Star OP

Hallo Renate,
nach 3 Wochen hat sich das Auge von der OP noch längst nicht erholt. Die Schwellungen im Inneren bedürfen eines längeren Heilungsprozesses. Dennoch sind die Krümmungen, welche Sie am Bildschirmrand sehen (und bestimmt auch anderswo)eine gewöhnungsbedürftige Folge der neuen Linse. Mit einer Kunstlinse eröffnet sich ein völlig neues Sehen, worauf sich auch das Gehirn erst einstellen muß. Ich selbst habe Monate gebraucht, um mich an die neue Optik zu gewöhnen, im Anschluss kam dann die Gleitsichtbrille, die einem auch viel Geduld abverlangt. Eine Katarakt-OP ist kein Wunder und leider stellen es manche Augenärzte immer so dar, daß nach dem Abnehmen der Augenbinde das ultimative Sehen erlebt wird. Wenn Sie bereits jetzt ca. 100% Sehstärke haben und ohne Brille lesen können, ist das schon enorm. Haben Sie Geduld.
Gruss und alles Gute

  • Beitrag vom 22.12.2009 - 21:32

  • Autor*in:

    kai66

Verkleinertes Sehen nach grauer Star OP

Wurde vor 3 Wochen am grauen Star opertiert. Ich sehe klar und meine Sehschärte ist bei 100%. Allerdings ist alles stark verkleinert, d.h. schaue ich nur mit dem operierten Auge, sind die Gegenstände ca. ein Drittel schmäler, alles scheint stark verkleinert und viel weiter weg. Auch die Buchstaben beim Lesen sind sehr viel kleiner. Außerdem sind die Außenkanten verzerrt, sie werden seitlich nach innen gezogen und beim PC sind alle äußeren Linien leicht gewellt.
Bitte melden, wer dies auch schon in dieser Form hatte und ob sich dies wieder normalisiert hat. Eine OP am 2. Auge möchte ich vorerst nicht machen lassen.

  • Beitrag vom 17.12.2009 - 08:51

  • Autor*in:

    renatesüß