Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Re: Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Hallo said94, ich kenne das schon immer, dass ich früh am morgen so gegen 7-8 Uhr nach dem Aufstehen als Typ 2 Diabetiker hohe Werte habe. So um die 260. Sie gehen dann mittags auf ca. 240-180 runter nachdem ich 40 Einheiten Insulin spritze (auch mittags und Abends und dann gegen 11 Uhr das Langzeit-Insulin), Was ich festgestellt habe ist, dass NUR schwere schwitzuende Tätigkeiten die Kohlehydrate verbrennen un den Wert stark senken, Umgrabern im Garten z.B. Oder Sport bei dem man sich ausarbeitet und SCHWITZT !! Boxen, Skigmnastik, Liegestützen usw. usf. Dabei muss ma naber auch Achten, dass die Werte nicht unter 60 gehen !! Aber das merkt man, wenn man sich seines KÖRPERS gut BEWUSST ist, denn hoher Wert dann ist einem warm, niedriger Wert, dann fängt man etwas zu zittern an und der Geist ist hell wach. Ich wünsch Dir viel Erfolg mit Deinen Beobachtungen. Und was die Lebenserwartung betrifft: Sterben tun wir doch ALLE, was ist denn dann daran so wichtig ? Wichtig ist, dass der Zucker uns nicht die Augen, die Beine und uns Demenz und Alzheimer beschert !!

  • Beitrag vom 11.01.2015 - 12:31

  • Autor:

    Guruji

Re: Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Diabetiker können eine hohe Lebenserwartung haben, das ist nichts außergewöhnliches. Es kommt natürlich darauf an, wie du mit deinem Diabetes umgehst. Was den Blutzucker angeht...wieso hat dir dein Diabetologe nicht dazu geraten, einen Basalratentest zu machen (vllt ist es sinnvoll bei Pumpenträgern, aber wie sollst du und auch dein Arzt herausfinden, ob die Dosis die richtige für dich ist)?
Eine Nachtmessung (3 Uhr) könnte dir weiter helfen. Kann ja sein, dass du abends etwas sehr fettiges isst, zwar deine KH mit Insulin abdeckst, aber das Fett und das Eiweiß wirken langsam nach, sodass die Wirkung des Insulins bereits beendet ist, das Fett aber den Blutzucker ansteigen lässt.

  • Beitrag vom 26.02.2014 - 16:44

  • Autor:

    wölkchen85

Re: Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Hallo Said,

also erstmal solltest du dir in deinem Alter keine Sorgen über irgendwelche Lebenserwartungen machen. Du solltest dir zwar bewusst sein, dass du eine Krankheit hast, die deine Aufmerksamket verlangt und auf die du dich einstellen musst. Aber es ist eine sehr häufige Erkrankung und die Behandulungsmöglichkeiten heutzutage sind gut.

Bist du denn zufrieden mit deinem Arzt? Hat er dir auch empfohlen Sport zu machen und mit dir deine Ernährung durchgesprochen? Das sind Sachen, die auch sehr wichtig sind.

Wenn die Therapie mit Levimir nicht anschlägt, obwohl du dich richtig spritzt, sollte auch über ein Alternativpräparat oder eine sogenannte "Pumpentherapie" nachgedacht werden.

Alles Gute,

Gisela

  • Beitrag vom 20.03.2012 - 09:59

  • Autor:

    gisela43

Re: Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Hallo Said,

selbst wenn ein Durchschnittsalter von juvenilem Diabetes bekannt sein sollte, würde Ihnen dies garnichts nützen bzw. sagen können, weil jeder Mensch anders ist. Es kommt u.a. auf den Lebensstil an.

In Ihrer Darstellung besteht übrigens ein Widerspruch. Einmal schreiben Sie von morgendlichem, zum anderen von abendlichem überhöhten Blutzucker.

Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 25.11.2011 - 09:51

  • Autor:

    schmidt-kurt

Habe morgends zu hohen Blutzucker! Lebenserwartung???

Vorabinformation:
Bin 17 Jahre alt, habe seit zwei Jahren DIabetes Typ 1

Hallo Freunde,
ich habe schon seit über einem Jahr morgends zu hohen Blutzucker. Die Werte gehen täglich teitweise hoch bis zu 350 mg/dl.
Mein Diabetologe sagt mir immer ich soll die Dosis für mein Langzeitinsulin erhöhen. Ich spritze mir mirgends 30 Einheiten Levimir. Trotzdem hilft nichts und mein Diabetologe weis auch nicht weiter bzw. hofft weiterhin auf besserung durch eine höhere Dosis Langzeitinsulin.
Meine Frage ist warum habe ich genau abends zu hohen Blutzucker? Ich träume nie schlecht--> kein Stress, ich esse abends nie und kriege einen Wert (vor dem schlafen) vonn 100 mg/dl.
Könnt ihr mir was raten?
Meine 2. Frage ist, wie die Lebenserwartung von Diabetiker ist? Natürlich sehr unterschiedlich, aber was sind denn die Durchnittsalter bei Diabetiker?

  • Beitrag vom 24.11.2011 - 18:12

  • Autor:

    said94