Zucken/Flattern am Brustbein

Zucken/Flattern am Brustbein

Hallo zusammen und vorab vielen Dank für Eure Anregungen und Ideen.

Ich hatte im vergangenen Jahr öfter mit leicht erhöhtem Blutdruck zu kämpfen, der in der Regel im oberen Bereich von normalhoch lag. Im Dezember habe ich dann auf einmal für einen Tag Fieber bekommen und hatte seitdem an Probleme mit Luft im Bauch. Diagnostiziert wurde ein Magen Darm Infekt und ich habe Antibiotika bekommen, obwohl mir nicht einmal übel war. Das ganze habe ich dann versucht mit Lefax, etc. zu verbessern, bis ich ende Januar dann meine Ernährung auf mehr Eiweiß umgestellt habe, vor allem auf Quark und Joghurt.
Seitdem sind die Probleme mit Luft im Bauch deutlich besser geworden. Ich nehme zudem noch Flohsamenschalen.

Das ist jetzt das "Vorgeplänkel" von meinem eigentlichen Problem.

Seitdem das mit der Luft im Bauch ist, habe ich Probleme mit einem Zucken genau am Brustbein. Ich habe dort dann außerdem auch einen leichten bis mittleren Schmerz und der Solarplexus oder der Brustbeinfortsatz sind Druckempfindlich. Das lässt sich leider nicht genau lokalisieren.
Das Zucken oder auch Flattern lässt sich von außen mit der Hand fühlen. Je nachdem wie oft ich das am Tag habe und wie lange es anhält bekomme ich danach auch Schmerzen an den Rippen (ca. 7-8. Rippe) oder an den Brustmuskeln, welches vor allem auf der linken Seite auch hinten zur Schulter, bzw. einen Triggerpunkt der Schulter strahlt. Der Schmerz dabei fühlt sich eher an wie ein leichtes brennen.

Am Herzen wurde soweit alles untersucht. Puls und Blutdruck sind mittlerweile gut, Herzecho und Schluckecho waren unauffällig und der Kardiologe meint rein physisch ist alles super. Langzeit EKG und langzeit Blutdruck haben auch keine Merkwürdigkeiten gemessen.

Ich kann nicht feststellen wann es auftritt und wie lange. Bisher gibt es hier kein Muster.

Vielleicht habt ihr ja Ideen.

Vielen Dank, Paul.

  • Beitrag vom 20.03.2019 - 23:27

  • Autor:

    PauleNRW