Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Liebe Frau Bednasrki,
mein Name ist Belinda und ich führe im Moment im Rahmen eines Uniprojekts eine Befragung von Angehörigen von Herzpatienten durch. Hätten Sie Lust dran teilzunehmen?
Das wäre mir eine große Hilfe, ich muss ca. 20 Angehörige befragen (durch einen Fragebogen).
Falls das interessant für Sie ist, würde ich mich freuen, wenn Sie mir eine Mail an Littlelinda@web.de schreiben, dann sende ich Ihnen den Fragebogen zu.
Vielen dank und mit freundlichem Gruß
Belinda

  • Beitrag vom 13.06.2014 - 20:39

  • Autor*in:

    belinda

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Hallo lieber Gast,

mein Name ist Belinda und ich führe im Moment im Rahmen eines Uniprojekts eine Befragung von Angehörigen von Herzpatienten durch. Hätten Sie Lust dran teilzunehmen?
Das wäre mir eine große Hilfe, ich muss ca. 20 Angehörige befragen (durch einen Fragebogen).
Falls das interessant für Sie ist, schreiben Sie mir bitte an Littlelinda@web.de
Vielen dank und mit freundlichem Gruß
Belinda Iversen

  • Beitrag vom 27.05.2014 - 14:22

  • Autor*in:

    belinda

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

mich hat es auch erwischt vor 2 jahren, vorderwand und einen stent gelegt bekommen. anschließend reha und dann langsam wieder arbeiten. ich habe nie daran gedacht, einen herzinfarkt zu bekommen, dachte immer das ist der streß und bourn-out von der arbeiterei. Heute weiß ich das ich sehr schlecht mit mir umgegangen bin, kein sport, rauchen, leichtes übergewicht und diabetes, was ich nicht wußte. ich bin jetzt 54, lebe mit der ständigen angst, das es wieder passieren könnte, erlebe blutdruck-entgleisungen (die letzte am 25.12.!!!!), finde es schlecht, das es für menschen wie "uns" keine ausreichende mentale nachsorge und selbsthilfegruppen gibt. man wird von der medizin einfach allein gelassen. wer kennt nachsorgeeinrichtungen? wer weiß, wie es ist, wenn man sich nicht traut, wege zu erledigen, haare zu waschen, kein auto mehr zu fahren und und und.....
liebe grüße an alle

  • Beitrag vom 27.12.2008 - 17:18

  • Autor*in:

    larina06

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

hallo sabrina
ich hatte am 20.3.2008 einen herzinfarkt.ich habe jetzt 2 stents.ich lebe mit sehr großer angst einen neuen zu bekommen.jeder schmerz den ich vorher nicht beachtet hatte spüre ich jetzt um so deutlicher.ich achte auf alles.zu 90% aller herzinfarktpatienten werden depressiv und haben angstzustände.ich gehöre dazu.ich versuche wieder zu arbeiten habe aber die angst wenn ich zu viel mache das es mein herz nicht mit macht.mit großer angst gehe ich meine wege erledigen.was ich aber gemerkt habe das ich jeden tag das verlangen habe meinen erwachsenen kindern zu sagen wie sehr ich sie liebe.ich muß auf kurz oder lang eine therapie machen.alleine schaffe ich es nicht damit umzugehen.in der rhea habe ich erst mal gemerkt wieviele herzkranke menschen es gibt.die jüngste war erst 29 jahre alt.ich hoffe das ich die ein wenig helfen konnte.es grüßt lieb birgit

  • Beitrag vom 17.05.2008 - 21:32

  • Autor*in:

    birgit

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Hallo,

habe mir das alles mal in Ruhe durchgelesen.
Mein Mann hatte mit 42 (vor 6 Wochen) einen Infarkt gehabt.
war sehr geschockt, was doch in diesem Alter alles passieren kann.
Er hatte ebenfalls einen schweren Vorderwandinfarkt gehabt. Auch er hatte schon 2 kleinere in den letzten 2 jahren, allerdings für ihn eher nicht bemerkt.
Er hat einen Stent bekommen und ein haufen medikamente. Unter anderem Blutdrucksenkende, obwohl er nie mit Bluthochdruck zu tun hat. Seine Werte sind eher niedrig bis normal.
Er hat diesen allerdings durch enormen Stress bekommen, Umzugsbedingt.
Jetzt geht es ihm schon viel besser, hat keienrlei Depressionen, lernt aber durch die Reha viel neues dazu.

Viele Grüße
M.Bednasrki

  • Beitrag vom 12.05.2008 - 15:41

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Ich möchte mich bedanken, dies hat mir weitergeholfen und möchte mich bedanken.
Merci
Sabrina

  • Beitrag vom 16.04.2008 - 12:21

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

guten morgen Karin danke für deine nachricht . ja man sollte auf sein herz hören aber leider ist das nicht der fall denn man denkt doch immer wieder daran das muss noch getan werden aber wenn dann der herzinfakt kommt dann muss man alles langsam machen und dann lebt man erst intersiver weil man ja nicht mehr so schnell machen kann.ja man sollte sich schon viel früher auf sein herz hören bevor was ist.jetzt sagt man öfters warum hab ich nicht das so gemacht oder so .es gibt tage bei mir da geht es gut dann freut man sich über alles aber es gibt aber tage wo es schlecht geht dann frägt man sich warum gerade ich aber ist es nicht so das diese tage auch gut sind für uns das man zu gott ruft und dann kommt die ruhe
einen schönen tag wünsche ich
herzliche grüsse
reinhold

  • Beitrag vom 03.04.2008 - 07:23

  • Autor*in:

    reinholdhorn

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

hallo aus baden- württemberg. lieber reinhold ihre e-mail hat mich doch sehr bewegt. in ihrem jungen jahren ist das schon heftig.ich habe nur angina pectoris und bin 57 jahre alt ich denke das herz ist unser gefühl!oft sagt das aus keine feude mehr fühle mich erschreckt und einsam und ich tue nicht genug und bin nicht gut genug!herzkranke menschen hören nicht auf ihr herzsondern erledigen alles mit dem kopf!also bei störungen immer fragen gibtes im leben noch genug was mich bewegt?höre ich auf mein herz bei meinen entscheidungen?sofür sie noch ein zitat der mensch kann nicht tausend tage ununterbrochen gute zeiten haben, so wie die blume nicht hundert tage blühen kann! ich wünsche alles gute für sie und ihre familie liebe grüsse von karin

  • Beitrag vom 02.04.2008 - 15:27

  • Autor*in:

    karin

Re: Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Guten tag aus neukirchen

ja ich hatte am 31 Aug.06 einen schweren herzinfakt.(Vorderwandinfakt)
Ich bin noch zur arbeit gefahren mit meiner Frau beim kaffe trinken sagte ich zu meiner frau mein linker Arm tut so weh ich dachte ja immer es käme von der HWS und bin dann auf der Arbeit
dann wurde es mir schlecht und hatte Schmerzen in der Brust bekommen und mir lief der Schweiß wie das kam keine ahnung bin in meine Gruppe und bin dann kurz weg gewesen bis der Arzt da war unterwegs zum krankenhaus haben sie mich 2 mal zurückgeholt
Im krankenhaus nach dem Stent setzen und es mir etwas besser ging sagte der Arzt was los war ich hätte schon mehrmals etliche Herzinfakte gehabt wie mein Herz vernabt ist. nach dem es mir besser ging gingen mir gedanken durch den kopf was wäre wenn ich nicht mehr da wär was wird aus der anita was mit den eltern,geschwistern,schwiegereltern da wurde mir bewusst man müsste leben als sei es der letzte tag.
Danach ging es in der Reha nach Bad Wildungen .Alles konnte ich ja nicht mitmachen was dort geboten worden ist.
danach ging es wieder ins Krankenhaus um die nächsten Stents zu setzen aber leider musste ich 4 wochen im krankenhaus sein,weil der herr Dr. es nicht verantworten konnte mich nach Hause zu entlassen denn mein Herz hat nur noch 30% Leistung
Mit Arbeit ist nichts mehr drin ich kann auch nicht alleine mal spazieren weil doch was geschehen könnte und keiner weiß wo ich bin. Und dann kam entlich die Nachricht
Am 24.11.06 bin ich nach marburg zur Herz Op Dort wurde mir ein Defibrillator mit zweikammer Stimulation implantiert.
Dieses Gerät zeichnet alles auf wann und was los war man muss sich das so vorstellen wenn man einen Weidezaun anpackt dann bekommt man einen Schlag und so ist es mit dem Herz wenn es müde ist und will nicht mehr dann bekommt es impolse gesendet von dem gerät. jedes halbe Jahr muss ich zur Kontrolle
ja das Leben hat sich verändert man ist nicht der alte man vergisst viel dann gibt es tage wo alles gut ist aber dann gibt es tage dann kann man sich wegwerfen
ja mit arbeit ist es vorbei ich kämpfe jeden tag und frage mich warum ich gerade ich bin doch erst 50 jahre alt
ich muss es lernen das ich nicht mehr arbeiten kann es gibt tage da hat es meine frau nicht leicht mit mir woran das liegt weiß ich nicht aber es haben viele dieses problem
ich hoffe es konnte dir etwas helfen
mit herzlichen grüßen
reinhold

  • Beitrag vom 02.04.2008 - 12:32

  • Autor*in:

    reinholdhorn

Herzinfarkt: Wer hatte schon einen?

Guten Tag

Da wir in der Berufsschule uns mit dem Herzinfarkt und besonders das Leben nach einem Herzinfarkt auseinandersetzen hoffe ich das vieleicht einige von ihnen mir einige Fragen beantworten könnten?:
Wie lebt man mit der Angst nach einem Herzinfarkt? Gedanken an einen weiteren Herzinfarkt?
Was für Therapiemöglichkeiten gibt es?
Wie eingeschränkt ist man bei Hobby und Arbeit?
Ändert sich etwas an der Lebenseinstellung?
Was für Gedanken hat man über die Zukunft???

Es wäre sehr hilfreich für mich, wenn einige von ihnen mir einige Fragen beantworten könnten!!
Danke,..
Sabrina

  • Beitrag vom 11.03.2008 - 16:52

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer