Mit 21 Jahren zu oft verletzt - Was kann ich tun?

Re: Mit 21 Jahren zu oft verletzt - Was kann ich tun?

Schau mal bei MSM-Pulver nach. Vielleicht hilft das. Ansonsten würde ich den intensiven Sport etwas reduzieren.
Gute Besserung!

  • Beitrag vom 02.03.2019 - 09:33

  • Autor:

    Pinomarino

Mit 21 Jahren zu oft verletzt - Was kann ich tun?

Hallo liebe Community,

ich habe mich hier gerade angemeldet, weil ich so langsam nicht mehr wirklich weiter weiß und dringend Rat benötige.

Es geht darum, dass ich für mein Alter deutlich zu oft verletzt bin.
Ich spiele Golf seitdem ich 5 bin (recht häufig, wenn ich fit bin 4-7 mal die Woche) und habe über die Jahre auch häufig andere Sportarten nebenbei ausprobiert.

Folgende Verletzungen habe ich jetzt hinter mir:

- Schleimbeutelentzündung im linken Knie (mit 14)
- Osteochondrosis Dissecans im linken Ellenbogen (mit 15)
- Schultereckgelenksentzündung links (mit 17), kam nach 3 Monaten Boxtraing
- Schultereckgelenksentzündung rechts (mit 18), kam nach ca. 3 Monaten Fitnesstraining
- Schon immer Rückenprobleme
- aktuell: Schmerzen am rechten Daumen/Handballen (MRT in 2 Wochen, Vermutung auf Probleme am Daumensattelgelenk)

Dazu kommt, dass ich immer wieder Probleme mit meinem Körper habe, selbst nach kleineren Aktivitäten (2 Wochen Schemerzen am Handgelenk nach Bowlen mit Freunden)

Das sind alles keine dramatischen Verletzungen, aber sie hindern mich halt immer wieder daran ein Sport den ich gerne ausführe ohne Pause zu betreiben und das ist wirklich extrem frustrierend.
Erfahrungsgemäß treten die Verletzungen immer dann auf, wenn ich mein Training intensiviere. Es ist dennoch nicht normal, andere Menschen in meinem Alter können eine doppelte Intensität problemlos wegstecken.

Wenn ich jetzt schon solche Probleme habe, wie sieht das dann im Alter aus?
Hat jemand eine Idee wie man so eine Verletzungsanfälligkeit reduzieren kann bzw. was die Ursachen dafür sein könnten?

Bin 183 und wiege z.Z. ca. 75 KG.

Ich dachte evtl. an Ernährung, da ich schon immer nicht wirklich gut gegessen habe. Aber kann nur Ernährung dafür verantwortlich sein?

Über ein paar Denkanstöße oder Ideen würde ich mich wirklich freuen, da ich solangsam die Hoffnung verliere, dass ich verletzungsfrei Sport betreiben kann. Ärzte stempeln mich immer mit der Aussage "überbelastet" ab.
Aber die Belastungsgrenze muss man doch erhöhen können oder nicht?

Naja, vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Gruß
LaShows

  • Beitrag vom 28.02.2019 - 20:55

  • Autor:

    LaShow