Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Schwellung nach Bänderriss

Schwellung nach Bänderriss

Hallo Ihr,
ich bin sehr verzweifelt was meinen Bänderriss, den ich mir vor 14 Tagen zugezogen habe, angeht und hoffe auf Euren Rat.
Doch zuerst zu meiner Leidensgeschichte:
- Vor 14 Tagen habe ich beim Fussball einen schweren Schlag auf meinen Knöchel bekommen.
- Nach Erstmaßnahme Kühlen,Hochlegen,Röntgen im Krankenhaus,nochmal Kühlen und hochlegen schwoll der ganze Fuss ziemlich stark an. Am Folgetag ging es dann zum Chirurgen.
- Dieser verpasste mir einen "Halbgipsverband", der meinen Fuss in der 90°-STellung halten soll, wenn der "Halbgips" mit einer Binde angebracht ist.
- Diesen "Verband" trug ich dann eine Woche indem ich meinen Fuss wirklich ruhig stellte, nicht belastete und hochlagerte. Außerdem kühlte ich ziemlich viel (evtl. zuviel???) und ging wieder zum Chirurgen.
- Da mein gesamter Fuss, nicht nur der Knöchel, nach einer Woche immer noch sehr sehr angeschwollen war und inzwischen alle Farben hatte, wurde der Chirurge stutzig und ordnete nochmal ein Röntgenbild an um sicher zu stellen, dass nichts gebrochen ist.
- Das Röntgenbild war OK. Also sollte ich den Halbgipsverband nocheinmal eine Woche tragen (wieder hochgelagert und ruhig gestellt, nicht belastet).
- Außerdem ordnete mein Arzt Lymphdrainage an. DA war ich inwzischen 3 mal.
Nun sind inzwischen 14 Tage vergangen und mein Fuss ist einigermaßen abgeschwollen.. Auch die vielen Farben sind inzwischen größtenteils weg. DAs Problem ist nur, dass mein Knöchel immer noch angeschwollen ist. Inzwischen kann ich auch, jedoch nur ganz begrenzt auftreten (zusammen mit Krücken). Bei Nacht habe ich seit den gesamten 14 TAgen sehr große Schmerzen, welche vermutlich von der Schwellung im Knöchel kommen.
- Beim letzten Arztbesuch vorgestern hat er versucht den Knöchel zu punktieren. Hat aber nicht geklappt und er meinte, die Schwellung müsste nun sich selbst heilen.

Meine Frage nun an Euch:
a) Was kann ich tun um die Schwellung so schnell wie möglich aus meinem Knöchel zu bringen ? Wie gesagt, sie ist jetzt schon 2 Wochen alt und das Blut ist wohl sehr dickflüssig darin.
b) Hilft hochlegen noch? Oder soll ich eher belasten und versuchen so viel wie möglich zu gehen (mit Unterstützung meiner Krücken)?
c) Hilft Intervallkühlen (2min kalt, 4 min warm) ?
d) Hilft ein TENS-STromgerät, welches ich mir vor kurzem zugelegt habe?
Oder habt IHr noch andere Heilmethoden / Empfehlungen wie ich die Schwellung aus meinem Knöchel bringe???
Warum habe ich so große Schmerzen bei Nacht? Gibts dafür ne logische Erklärung?

Einziger LIchtblick ist Olympia im TV...:-(

Danke für Eure Hilfe

  • Beitrag vom 17.08.2008 - 11:15

  • Autor*in:

    baenderriss2008