Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Darmprobleme/Stuhlgang

Re: Darmprobleme/Stuhlgang

Hallo Sepp,
meine Frau hatte das gleiche Problem, ich sage einmal Sie hat geköttelt wie ein Kaninchen, hat dann Abführmittel genommen, diese dann immer wieder, ohne diese ging dann garnichts. Dann hat sie ienen Heilpraktiker besucht der ihr vorgeschlagen hat es einmal mit natürlichem Schwefel zu probieren MSM, dieser ist auch normalerweise in der Nahrung enthalten ( Grünkohl ) jedoch für manche in nicht ausreichender Menge. Sie hat es dann mit MSM probiert und sie nimmt jetzt ein Mittel mit MSM das jetzt die Darmtätigkeit auf eine wieder normale Tätigkeit gebracht hat, es heißt Sveltafit (Nahrungsergänzung ). Vielleicht hilft es auch dir. Gute Besserung!

  • Beitrag vom 26.04.2019 - 09:31

  • Autor:

    franzen

Re: Darmprobleme/Stuhlgang

ja, war nicht sehr toll.

Als ich von Marokko von einem Tripp zurück gekommen bin.

  • Beitrag vom 03.12.2018 - 13:02

  • Autor:

    lmarkus

Re: Darmprobleme/Stuhlgang

Hast du schonmal eine Defäkographie gemacht, um zu checken, ob es ein Problem mit der Entleerung am Ende gibt? Hast schonmal einen Einlauf probiert, wie es damit raus geht.

Ansonsten kann ich zu folgender Diagnostik raten: MDCT Abdomen (am Besten für Beurteilung), Doppelkontrastuntersuchung (Kolonkontrasteinlauf) zur Bewertung des Dickdarms, Colon Transit Test mit 6x10 zu schluckenden Röntgenmarkern und einem Bild am 7ten Tag, um zu sehen, wie die Marker durch deinen Trakt/ Dickdarm wandern und ob sie sich irgendwo sammeln.

  • Beitrag vom 21.10.2018 - 23:12

  • Autor:

    Survivor85

Re: Darmprobleme/Stuhlgang

Hat keiner so ein ähnliches Problem?

LG Sepp

  • Beitrag vom 31.01.2018 - 12:25

  • Autor:

    Sepp93

Darmprobleme/Stuhlgang

Hallo liebe Forumsmitglieder.

Ich möchte gerne ein Problem schildern mit dem ich schon lange zu kämpfen habe.

Es geht um meinen Stuhlgang.Ich war letztes Jahr bei einem Internisten und habe mich auf Fructose/Lactose/Sorbit testen lassen. Es ist herausgekommen das ich eine Sorbitunverträglichkeit habe. Okay dieser Arzt hat mich dann gebeten das ich 1 Monat Fructosefasten mache das habe ich gemacht. Mein Problem war auch danach noch nicht weg gewesen.
Mein Problem ist das ich lange Zeit am Klo sitzen muss und ständig pressen muss und da auch nur kleine Würstchen rauskommen bis gar nichts und kein grosser Stuhl. Ich habe eher eine weiche Konsistenz des Stuhles womit man damit rechnen kann das es normal ein leichter Stuhlgang sein müsste. Ich muss mich jedes mal anstrengen und das kostet mir echt so viele Nerven das ich nicht mehr weiterweiss. Könnten das Hämmoriden sein oder so ? Es fühlt sich dauernd so an wie wenn ich gegen eine Wand drücken würde. Bin 25 Jahre alt und das Problem trat 2016 Dezember das erste mal auf. Habe am 23.02.2018 bei einem anderen Internisten noch einen Termin. Meine Ernährung habe ich auch schon umgestellt (Esse keine Süssigkeiten mehr und trinke viel Wasser). Vielleicht könnte mir irgendwer weiterhelfen da mich dieses Problem auseinandernimmt.

LG Sepp

  • Beitrag vom 24.01.2018 - 13:11

  • Autor:

    Sepp93