Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

nachts starke Rückenschmerzen

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo zusammen,

wenn der Arzt nicht helfen kann.....und unsere Urahnen noch wußten.

Feinfühlige Menschen reagieren oft auf unterirdische Wasseradern sowie sogenannte "Erdstrahlen". Ich kenn ein paar Menschen die sich Ihren Schlafplatz von einem Rutengänger mal haben ausmuten lassen.
- Es hat bei ihnen geholfen, nach dem das Bett umgestellt wurde.-
Fazit, einmal Kosten und die Schmerzen (so nach 5 bis 14 Tagen) sind dauerhaft weg.
Natürlich, ohne Tabletten und ewige Wartezeiten beim Arzt.
Unter www.bau-geobio.de kann man sich mal einlesen.

  • Beitrag vom 07.11.2008 - 22:31

  • Autor:

    mire

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo,

Es gibt viele Leute mit vielen Sorgen, aber wenige, die wirklich den richtigen Rat annehmen. Mein Tipp: rufe Frau Dr. Almut Clausen an in München: 0049 89 6095323 und erzähl ihr Dein Problem. Denn ich weiss aus eigener Erfahrung, dass sie helfen kann. Wenn jemand, dann sie! Sich selber helfen muss man auch wollen, dann klappt das bestimmt.

Viel Erfolg und gutes Gelingen wünsche ich. Und noch was, die Frau ist wirklich Spitze! Falls es gewirkt hat, dann mail mir doch zurück.

Gruss

Heiri aus der Schweiz

  • Beitrag vom 02.09.2008 - 22:33

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

  • Beitrag vom 18.10.2008 - 05:34

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

hier ist meine Emailadresse

  • Beitrag vom 17.10.2008 - 22:45

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo Tanja,

Wenn Du mir Deine Email gibst, können wir uns gerne mailen. Kein Problem.

  • Beitrag vom 17.10.2008 - 20:10

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

wie bitte januar ??? können wir uns auch per emai schreiben wäre mir lieber. ich habe heute bei einem rheumadoc angerufen in zwei wochen hab ich an termin. meine schmerzen sind fast genauso es geht bei mir vom isg gelenk aus über po teilweise bis in die zehen ich hab auch wirbel getippt aber schon drei monate ??? wie lange hast du das jetzt schon ??? täglich schmerzen oder sind die mal weg ?

  • Beitrag vom 17.10.2008 - 18:31

  • Autor:

    tanja

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Ich bin nicht wirklich weitergekommen.

Ich werde nachts gegen 3h wach. Meine Schmerzen sind im Beckenbereich. Tagsüber habe ich öfters einen unangenehmen Schmerz in der Pobacke der sich bis ins Knie zieht.

Rheuma (Morbus Bechterev) hat man bei mir auch schon vermutet, die Blutwerte die darauf hindeuten würden sind auch positiv. Aber ich hatte auch mal eine Jersinien-Infektion (übrigens mit ähnlichen Synthomen), die können auch für einen positiven Rheumafaktor verantwortlich sein. Beim Rheumatologen war ich noch nicht (frühester Termin im Januar...)

Eine andere Ursache kann, so blöd es sich auch anhört, kann ein Zähneknirschen sein. Das ist bei mir der Fall. Eine falsch eingepasste Krone kann z.B. Auswirkungen auf den ganzen Körper haben. (http://www.wdr.de/radio/wdr2/rhein_und_weser/487029.phtml)

Na ja, ich versuche das gerade mit Krankengymnastik wieder hinzubekommen, mal sehen ob es was bringt....

  • Beitrag vom 17.10.2008 - 17:55

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

hallo mir geht es genauso wie dir seit fast drei monaten. am tage spüre ich ein leichtes ziehen und nachts werde ich wach und es geht los. spritzen helfen nichts tabletten auch nicht jetzt meinten die ärzte es könnte rheuma sein ??? ist bei dir schon was rausgekommen wie geht es dir ???

  • Beitrag vom 17.10.2008 - 17:15

  • Autor:

    tanja

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo,

versuchen Sie zunächst "www.rheumawelt.de" anzuklicken, wo Ihnen angeboten wird, gebührenfrei zwischen 10-17 Uhr unter 0800-881 2222 eine Expertensprechstunde zu erreichen.

Ansonsten müßte eigentlich jeder Rheuma-Facharzt dazu in der Lage sein, wobei ich einen solchen vorziehen würde, der eine ganzheitliche Behandlung praktiziert.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 02.09.2008 - 10:45

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo Herr Schmidt,

Vielen Dank für Ihre Antwort ersteinmal.

Meinen Sie das die behandelte Yersinien-Infektion von vor knapp 4 Jahren Ursache für die Rückenschmerzen sein können?
Irgendwie war ich mit dieser Geschichte immer bei den falschen Ärzten. Keiner kannte sich wirklich mit dem Thema aus. Zu was für einen Arzt würden Sie mir raten zu gehen?

  • Beitrag vom 07.08.2008 - 18:01

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

Hallo,

es gibt eine sogenannte Yersinia-Arthritis als Folgekrankheit, deren kultureller Nachweis, z.B. im Gelenkpunktat oder serologisch im Blut bezw. in der Gelenkflüssigkeit diagnostiziert werden kann.

Sie sollten dies, falls noch nicht geschehen, anstreben, um Ihren Beschwerden auf den Grund zu kommen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 07.08.2008 - 17:32

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: nachts starke Rückenschmerzen

super Idee, ich versuchs mal...

  • Beitrag vom 29.07.2008 - 19:56

  • Autor:

    schlaflos

Re: nachts starke Rückenschmerzen

wie wärs mit Gebet und Glauben?

  • Beitrag vom 29.07.2008 - 19:37

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

nachts starke Rückenschmerzen

Hallo,

Ich bin 30 Jahre alt und habe seit einigen Monaten Rückenschmerzen im Nierenbereich. Die Schmerzen treten nachts ab 3 Uhr auf. Wenn ich aufstehe und mich bewege lässt der Schmerz nach. Tagsüber habe ich nur kaum Schmerzen. Medikamente wie Diclo-KD (?) und Voltaren Dispers lindern den Schmerz. Am Bett kann es nicht liegen. Ich habe die gleichen Schmerzen egal ob im Wasserbett, Hotelbett, Sofa, etc.. Es ist auch egal ob ich auf dem Bauch, Rücken oder auf der Seite schlafe.

Ich hatte vor 4 Jahren eine Yersinien-Infektion. Kann es daher kommen? Ich habe generell desöfteren Gelenkschmerzen in den Knien, Hüft-, Rücken- und Nackenbereich. Morbus Bechterev?
Mein Hausarzt hat ein Problem mit der Niere ausgeschlossen. Meine Bandscheiben sind laut einer Kernspinn-Untersuchung auch in Ordnung.
Kann mir jemand einen guten Orthopäden in Düsseldorf empfehlen? Bisher hatte ich nur ....

Bin schlaflos...

  • Beitrag vom 10.07.2008 - 11:21

  • Autor:

    schlaflos