Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Patientenbefragung (Studie)

Patientenbefragung (Studie)

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen meiner Bachelorarbeit beschäftige ich mich
mit der Entwicklung und Optimierung von webbasierten Fragebögen
und dem Einfluss, den diese Diagnosetools auf das Arzt-Patient-Verhältnis bzw. auf den Menschen
an sich haben.
Um möglichst viele Meinungen und Erfahrungen einholen zu können, möchten ich auch dieses Forum für meine Recherche nutzen. Ihre Meinung ist sehr wichtig wenn es darum geht den Diagnose- und Überweisungsprozess angenehmer zu gestalten.
Aus diesem Grund möchte ich Sie um Ihre Mithilfe bitten.

Zunächst würde mich Ihre generelle Erfahrung mit Rheuma interessieren. Genauer gesagt: Der Weg vom ersten Verdacht bis zur Behandlung durch einen Rheumatologen.
Welche Schwierigkeiten sind Ihnen begegnet?
Welche Änderungsvorschläge haben Sie?
Welche Schritte könnten automatisiert ablaufen?
Welche Faktoren (z.B. Zeitspanne zw. Diagnose und Behandlung) wirken sich besonders auf Ihre Zufriedenheit aus?

Vielen Dank im Voraus.

  • Beitrag vom 22.08.2017 - 12:11

  • Autor:

    Student01