Lifeline Logo

Hinweis in eigener Sache:

Gesundheit.de ging in die FUNKE Zeitschriften Digital GmbH über.

Die FUNKE-Familie freut sich, Ihnen weiterhin kompetente und vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen bereit zu stellen. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit hier in Ihr Profil einloggen und Ihr Nutzerkonto schließen, sofern Sie dies wünschen.

Wozu gesunde Schneidezähne ziehen?

Wozu gesunde Schneidezähne ziehen?

hallo zusammen,
seit einigen Wochen bereitet mein Zahnarzt Ober- und Unterkieferprothesen für mich vor.
Begonnen hat es mit einer Parodontitis-Behandlung; Zahnstein wurde entfernt und "Zahntaschen" behandelt. Danach wurden mir 3 o. 4 weitere Seiten- und Backenzähne gezogen. Ein weiterer Seitenzahn wurde wurzelbehandelt. Nach 5 oder 6 Sitzungen wurden dann endlich Abdrücke gemacht. Mir wurde angesagt, dass ein oberer Schneidezahn der vor x Jahren wurzelbehandelt wurde und bereits überkront ist, gezogen werden müsse. Der direkt da nebenstehende kariöse Schneidezahn solle erhalten bleiben. Es hieß, während des nächsten Termins sollen besagte oberer Schn.Zahn entfernt und der 2. behandelt werden, danach würde mir je ein Ober- und Unterkieferprothesenprovisorium eingestzt werden...
Nun war ich vergangene Woche zu diesem Termin. Der Doc kam ins Zimmer, zeigte mir die Ober- Unterprovisorien und sagte sinngemäß: ich hab mich versehen, es müssen leider doch beide (oberen) Zähne raus", und ganz beiläufig erwähnt er: "die Zwei(!) unten kommen dann ja auch noch raus." Ich sah an dem Unterk.Provisor., dass alle drei -mir verbliebenen- unteren Schneidezähne darin ersetzt sind.
Er weiter: "schaffen Sie das, jetzt alle 5 auf einmal?" Darauf ich, schon etwas perplex, da ich ja von Einer Extraktion und einer Wurzelbehandlung der oberen Zähne ausgegangen war -von den unteren war zuvor wirklich Keine Rede!- "ähm, joa". 2 Min. später war die Lokalanästhesie gespritzt und ich sollte noch ein paar Min. alleine im Zimmer auf den Wirkungseintritt warten. Während dessen habe ich realisiert, dass mir 4 Zähne mehr gezogen werden sollten als ich von ausgegangen war und ich zudem mit den 3 unteren SCHNEIDEzähnen doch noch nie Probleme hatte?!? Darauf wurde mir -im Nachhinein "zum Glück"- dermaßen übel, dass ich aufgestanden und zur Helferin gegangen bin und ihr gesagt habe: "sorry, aber das pack ich heute nicht". Der Doc kam hinzu, hat mich gewissenhaft in den Stuhl zurückgesetzt, abgewartet bis diese Übelkeit vorüberging und für den Tag die Behandlung abgebrochen.
Bin ich nun obermisstrauisch? Oder ergibt es irgend einen Sinn, gleich 3 gerade, nebeneinander stehende, noch nie Probleme verursacht habende, untere Schneidezähne heraus zu "ruppen"?
Ich hoffe, mein Anliegen einigermaßen verständlich rüber gebracht zu haben, so dass man mir mit einer informativen Antwort weiterhelfen kann. Falls es genauerer Infos bedarf, werde ich jede Nachfrage gerne und umgehend beantworten.
Danke, für euer Interesse und erst recht für jede Antwort,
im Voraus!
TomS

  • Beitrag vom 17.06.2019 - 23:31

  • Autor:

    TomS