Füße mit Entgiftungspflastern
© shutterstock, Gita Kulinitch Studio

Entgiftungspflaster: Wie sinnvoll sind Detox-Pflaster?

Von: Alexandra Maul (News-Redakteurin), Jasmin Rauch (Medizinredakteurin)
Letzte Aktualisierung: 23.11.2023 - 09:47 Uhr

Entgiftung oder "Detox" ist und bleibt ein unermüdlicher Trend. Neben zahlreichen Nahrungsergänzungsmittel oder Tees sollen auch Entgiftungspflaster (Detox-Pflaster) den Körper reinigen und entgiften. Während der Nacht sollen über die Füße Schadstoffe und Ansammlungen von Stoffwechselprodukten, sogenannte Schlacken, ausgeleitet werden. Als Beweis gilt die Schwarzfärbung der Pflaster am nächsten Morgen. Was steckt hinter diesem Effekt und wie sinnvoll sind Entgiftungspflaster für die Gesundheit wirklich?

Entgiftungspflaster: Kauf und Anwendung

Entgiftungspflaster von Marken wie Nuubu® oder Nuonove® sind vor allem online erhältlich. Drogerien oder Apotheken bieten sie in der Regel nicht an.

Laut Angaben der Hersteller sollen die Entgiftungspflaster über Nacht genutzt werden. Zunächst sollte man die Füße beim Duschen gut reinigen und danach gründlich abtrocknen. Das Pflaster wird dann auf die Fußsohle geklebt und mithilfe eines weiteren, größeren Pflasters fixiert. Eine dunkle Verfärbung am nächsten Morgen soll zeigen, dass das Pflaster dem Körper Giftstoffe entzogen hat.

Welche Inhaltsstoffe stecken in Detox-Pflastern?

Hauptwirkstoff der meisten Detox-Pflaster ist Turmalin. Hierbei handelt es sich um ein Mineral, welches mithilfe von Negativ-Ionen den Sauerstofftransport in Zellen und Organen begünstigen soll.

Zusätzlich enthalten viele der Pflaster unter anderem Baumessig, Bambusessig, Chitin, Vitamin C sowie Pflanzenfasern und Dextrin (Stärkegummi). Auch spezielle Kräuterpflaster mit Bestandteilen wie Eukalyptus und Lavendel werden angeboten.

Wirkung: Was sollen Entgiftungspflaster bringen?

Den Detox-Auflagen werden verschiedene positive Effekte zugeschrieben. Sie sollen unter anderem:

Durch die natürliche Entgiftung soll zudem Kopf- und Gliederschmerzen sowie Rückenschmerzen vorgebeugt werden. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Angaben dazu, welche genaue Wirkung die Detox-Pflaster haben sollen.

Spezielle Detox-Pflaster zur Lymphdrainage sollen die Lymphgefäße unterstützen und Verstopfungen in den Lymphknoten lösen. Dadurch sollen Schwellungen der Lymphgefäße reduziert werden.

Wie sinnvoll sind Entgiftungspflaster?

Laut Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist die Anwendung spezieller Detox-Produkte nicht notwendig. Denn die Leber und die Nieren filtern Stoffwechselprodukte und nicht verwertbare Stoffe. Diese werden dann über den Kot und den Urin ausgeschieden und können sich nicht in Form von Schlacken im Körper ansammeln. Eine Ausleitung von schädlichen Stoffen über die Füße, wie es bei Entgiftungspflastern möglich sein soll, ist aus biologischer Sicht gar nicht möglich.

Speziell zu Detox-Pflastern und deren Wirksamkeit gibt es noch keine aussagekräftigen Studien. Inwieweit einige der Inhaltsstoffe als medizinisch relevante Wirkstoffe gelten und ob sie mithilfe des Pflasters die natürliche Schutzbarriere der Haut durchdringen und damit überhaupt in den Körper gelangen können, ist zudem ebenfalls noch unklar.

Trinken Sie gerne Bier?
Ja, ich trinke gerne Bier.
39%
Ja, aber nur alkoholfrei.
8%
Nein, schmeckt mir nicht.
53%
Mehr Umfragen

Warum werden die Fußpflaster schwarz?

Die schwarze oder dunkelbraune Verfärbung der Fußpflaster soll ein Hinweis darauf sein, dass Gifte und Schlacken über die Füße in die Detox-Patches gelangt sind. Laut Forschenden der Harvard-Universität ist dieser Effekt aber lediglich darauf zurückzuführen, dass sich die Substanzen in den Auflagen durch den Kontakt mit Schweiß sowie die Körperwärme chemisch verändern.

Haben Detox-Pflaster Nebenwirkungen?

Zwar kommt es durch chemische Prozesse zur Verfärbung der Fußpflaster, schädliche Nebenwirkungen sind aber weder dadurch noch durch die Anwendung der Detox-Patches an sich zu erwarten. Anwender*innen, die über ihre Erfahrungen berichten, beklagen lediglich leichte Verfärbungen und Klebereste an den Füßen, die sich jedoch problemlos entfernen ließen.

Ein gesundheitlicher Schaden ist durch die Anwendung von Detox-Patches also nicht zu erwarten, ein positiver Nutzen aber ebenfalls nicht.