Lifeline Logo

Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstörungen treten häufig als kaum merkbare Änderungen auf. Hierzu zählen Herzstolpern, Aussetzen eines Herzschlages oder Extraschläge. Viele Patienten bemerken auch Symptome wie unangenehm starkes Herzklopfen oder Herzrasen. Fast jeder gesunde Mensch leidet mal unter Herzrhythmusstörungen. Oft werden Herzrhythmusstörungen durch Stress, Angst oder psychische Belastungen ausgelöst. In der Regel sind diese Rhythmusstörungen des Herzens ungefährlich und müssen nicht behandelt werden.

Auch Herzrhythmusstörungen nach dem Essen sind bekannt. Diese haben meist ihre Ursache in langjähriger falscher Ernährung. Allerdings wird auch vermutet, dass der Genuss von Geschmacksverstärkern zu Herzrhythmusstörungen führen kann. Will man Herzrhythmusstörungen vorbeugen, ist eine gute Fitness der beste Weg. Dies bedeutet regelmäßiges Sporttreiben und gesunde Ernährung.