Lifeline Logo

Osteoporose

Was viele nicht wissen – nicht nur in den Muskeln und Organen, sondern auch in den Knochen findet ein ständiger Stoffwechsel statt: Kontinuierlich werden dort Mineralsalze und Eiweißstoffe ein- und abgebaut. Mangelt es den Knochen an Mineralsalzen, werden sie biegsam wie Gummi, fehlt es ihnen an Eiweißen, werden sie spröde und zerbrechlich. Mit den Jahren nimmt die Knochendichte immer mehr ab. Bei einer Osteoporose werden die Knochen bereits vor der Zeit immer brüchiger. Ein auffallendes Zeichen des Knochenschwundes ist die Abnahme der Körpergröße. Später treten starke Knochenschmerzen im Rücken und an der Hüfte auf, oft auch an Händen und Füßen. Schreitet die Osteoporose weiter voran, werden Knochenbrüche immer häufiger und wahrscheinlicher. Was tun bei Osteoporose? Zahlen, Fakten und Folgen zum Thema Osteoporose.